14.05.11 12:46 Uhr
 203
 

Griechenland: Regierung will den Verkauf von Staatseigentum forcieren

Für optimistische Nachrichten aus Griechenland sorgte laut der Presse Ministerpräsident Giorgos Papandreou, der nun angekündigt hat, den Verkauf von Staatseigentum zu forcieren. Papandreou erklärte erneut, dass Griechenland weder einen Austritt aus der Euro-Zone, noch eine Umschuldung anstrebt.

Des Weiteren sagte Papandreou: "Am Anfang waren Privatisierungen nicht unsere Priorität. Jetzt stehen sie ganz oben auf der Agenda. Wir werden beweisen, dass wir in der Lage sind, unseren Schuldendienst mit einer Reihe von Entwicklungsprojekten zu bedienen."

Papandreou hat die Hoffnung, dass Griechenland im kommenden Jahr wieder an die Finanzmärkte zurückkehrt.


WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Verkauf, Griechenland, Privatisierung, Giorgos Papandreou
Quelle: www.nzz.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?