14.05.11 11:28 Uhr
 212
 

Renate Künast (Grüne) plädiert für 5.000 Euro Subvention beim Kauf eines E-Autos

Anlässlich der Markteinführung von Elektrofahrzeugen plädiert die Autoindustrie für Subventionen. Nun erhält sie durch Renate Künast, Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, politischen Beistand. Rot-Rot laufe der Zukunft hinterher, so die Politikerin.

Nach Vorstellung der Grünen-Politikerin soll der Kauf eines E-Autos mit 5.000 Euro honoriert werden. Dies sei notwendig, um die Produktionsumstellung auf klimafreundliche Fahrzeuge und neue Antriebstechnologien zu fördern. Für Montag plant Bundeskanzlerin Merkel (CDU) ein Treffen mit Vertretern der Automobil-Wirtschaft.

Unterdessen lehnt die Monopolkommission Subventionen in dieser Höhe ab. Die Gefahr sei groß, dass nach Erneuerbare-Energien-Gesetz und Abwrackprämie eine weitere "blödsinnige" Dauersubvention beschlossen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Die Grünen, Kauf, Elektroauto, Subvention, Renate Künast
Quelle: www.welt.de