14.05.11 10:15 Uhr
 1.568
 

Italien: Bauarbeiter finden ein 700 Jahre altes Fresko

Ein sehr gut erhaltenes 700 Jahre altes Fresko wurde von Bauarbeitern hinter der Wand in einer Kirche auf der Insel Capri gefunden.

Spezialisten vermuten, dass das Fresko von dem berühmten italienischen Maler Giotto stammen könnte.

Das Bild zeigt die Figuren von Maria und Johannes, sowie von mehreren Engeln. Das Fresko soll jetzt restauriert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Fund, Bauarbeiter, Fresko
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2011 11:44 Uhr von Aweed
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
und: bekommt der kerl da wenigstens gut was für ??? wäre ja angebracht

[ nachträglich editiert von Aweed ]
Kommentar ansehen
14.05.2011 19:45 Uhr von Seridur
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Aweed: wer? giotto? ich bezweifle es. falls du allerdings von den bauarbeitern sprichst dann muss ich dich enttaeuschen. die werden nichts kriegen aber werden trotzdem stolz auf sich sein, ist naemlich ein wirklich ein toller fund falls das fresco wirklich von giotto stammen sollte.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?