14.05.11 10:05 Uhr
 275
 

JVA Sehnde: Tatverdächtiger im Fall Dennis in psychiatrische Abteilung verlegt

Der inhaftierte Tatverdächtige im Mordfall Dennis (ShortNews berichtete darüber), wurde innerhalb des Gefängnisses Sehnde verlegt. Angeblich fürchtet man, er könne sich durch einen Freitod der anstehenden Verhandlung entziehen.

Ein Wortführer der "Soko Dennis" habe am Freitag auf Nachfragen in dieser Sache nicht antworten wollen. Bei der zuständigen Staatsanwaltschaft war niemand erreichbar.

Der geständige Tatverdächtige soll demnach zunächst in einer normalen Zelle in der Justizvollzugsanstalt Sehnde gelebt haben, wurden nun aber anscheinend in die psychiatrische Abteilung der Anstalt verlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Psychiatrie, JVA, Tatverdächtiger, Abteilung
Quelle: www.nordsee-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Taxifahrer fährt randalierenden Mann mehrmals an
Kentucky/USA: Verkehrte Welt - Polizisten prügeln sich in einem Gefängnis
Schleswig-Holstein: Mann hortet ein zweieinhalb Tonnen Waffenarsenal im Haus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2011 10:20 Uhr von Seridur
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer SOLCHE taten begehen kann: kann auch vor gericht dafuer gerade stehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?