13.05.11 19:34 Uhr
 120
 

Studie: Musikalisches Training bremst Alterserscheinungen aus

In einer Studie der Northwestern University in Evanston aus dem US-Bundesstaat Illinois wurde herausgefunden, dass Musizieren im Alter zwei Alterserscheinungen ausbremsen kann. Es stärkt das Gedächtnis und verhilft bei Gesprächen zu einem besseren Verständnis in einer geräuschvollen Umgebung.

Die Studienleiter untersuchten 18 Musiker und 19 Nicht-Musiker im Alter von 45 bis 65 Jahren. Die Gruppe der Musiker, die seit ihrem neunten Lebensjahr musizieren, konnte Unterhaltungen in einer lauten Umgebung deutlich besser folgen als die Nicht-Musiker.

Gedächtnisleistungen im Hör- und Sehbereich waren bei den Musikern ausgeprägter. "Zu musizieren fordert ihre Fähigkeit, relevante Muster separat zu erkennen, einschließlich des Klangs ihres eigenen Instruments, Harmonien und Rhythmen", erklärt Studienleiterin Nina Kraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Musik, Alter, Training, Erscheinung, Gehör
Quelle: www.gesundial.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?