13.05.11 17:46 Uhr
 709
 

Studie: Die häufigste Todesursache bei Hunden ist Krebs

Laut einer britischen Studie sterben die meisten Hunden an den Folgen eines Krebsleidens. Auf Platz zwei folgen Herzkrankheiten.

Wenn Hunde krank werden, dann ist das meistens aufgrund von Fettleibigkeit. Im Alter setzen den Vierbeinern vor allem Arthrose, grauer Star und Diabetes zu.

Dennoch werden Hunde im Durchschnitt relativ alt: rund 11,3 Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Leben, Hund, Krebs, Todesursache
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Krefeld: Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2011 14:21 Uhr von Sopha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BastB: Wölfe werden auch nur etwa 12/14 Jahre alt in der Natur. Ich vermute mal das euer 17 Jahre alter Hund recht klein war?!

Aber stimmt, mit gesunder Ernährung schafft mans weiter, unser golden Retriever wurde auch 15 1/2...
Kommentar ansehen
18.05.2011 19:36 Uhr von Sopha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BastB: Überzüchtung ist zwar ein Problem, aber du nennst den Hauptgrund schon fast.

Die Tiere kommen eben erst durch die menschliche Obhut in ein Alter wo so Sachen problematisch werden.

Auch unsere Vorfahren hatten viel weniger mit Gelenkschäden, Zahnproblemen, Demenz etc. Probleme, einfach weil sie mit 30 abgekackt sind. Alles Alterskrankheit die in der Natur einfach zu selten vorkommen.

Aber Respekt, grade bei Schäferhunden sind 17 Jahre schon eine Leistung. :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?