13.05.11 15:47 Uhr
 1.651
 

Iran: Auge um Auge - Opfer darf Peiniger verätzen

Am morgigen Samstag darf eine Iranerin ihren Peiniger mit Säure erblinden, da die Scharia das alte "Auge um Auge, Zahn um Zahn"-Prinzip noch kennt.

Die Frau studierte Elektrotechnik an einer Uni bis sie eines Tages ein abgewiesener Verehrer mit Säure überschüttete.

Über ihre Erlebnisse schrieb sie ein Buch. Darin fragt sie sich, was das Richtige sei: Rache oder Vergebung. Wie sie sich entscheidet, erfährt die Welt am Samstag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Laydice
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Iran, Auge, Säure, Peiniger
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2011 15:53 Uhr von KingPR
 
+44 | -19
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal: nen faires Urteil...wer sowas mieses tut, verdient es auch nciht anders.
Kommentar ansehen
13.05.2011 16:05 Uhr von Noseman
 
+20 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2011 16:11 Uhr von Exilant33
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
steht im koran nicht auch sowas wie: "ich vergebe dir" oder irre ich mich da?!
Kommentar ansehen
13.05.2011 16:20 Uhr von Hebalo10
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
Sie: darf ihren Peiniger "Blenden", nicht erblinden!
Kommentar ansehen
13.05.2011 16:36 Uhr von |sAs|
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@Hebalo10: Der Typ wird definitiv blind sein. Sie darf ihm 20 Tropfen Säure in jedes Augen träufeln. Unter Vollnarkose.

Zur News:
Wir könnten uns hier ewig streiten, ich finde eine solche Strafe auch barbarisch, aber ich möchte auf etwas aufmerksam machen. Solche Säureangriffe sind nicht gerade selten im Iran. Der Fall hat im Iran extreme publicity erhalten. Wenn sie es morgen tun sollte dann könnte man davon ausgehen, dass sowas nicht wieder passieren wird. Und genau das, ist auch was sie selbst bzw. ihre Familie sagt: Sie möchten statt dem hohen Blutgeld (mit dem sie weitere Operationen finanzieren könnte) lieber auf diese Weise ein Exempel statuieren, damit sowas nicht auch anderen Frauen in Zukunft passiert.

(ich werte das nicht)
Kommentar ansehen
13.05.2011 16:38 Uhr von nohbgub
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
??? Auge um Auge ??? Es ist nicht einfach eine eigene >Meinung< zu haben !?!
Kommentar ansehen
13.05.2011 16:38 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2011 16:42 Uhr von Schwertträger
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Hebalo: ??? Du weisst aber schon, dass "blenden" aus dem Mittelalter stammt und das Austrocknen der Augen mit einem glühenden Schwert/Stahl meint?!
Dass das Auge dabei vom weiss glühenden Stahl auch in dem Sinne geblendet wird, wie Du den Wortsinn heute verstehst, ist dabei Nebeneffekt. Ich denke, genau dieser Euphemismus war der Grund, warum sich der Begriff so lange gehalten hat.

Ein Mensch, der im Sinne der News geblendet wird, ist jedenfalls sein Augenlicht für immer los.
Steht auch so in der Originalnews.
Kommentar ansehen
13.05.2011 16:55 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
An die, die das barbarisch finden.
niemand sollte darüber urteilen, ohne dass einem das mal selbst wiederfahren ist. Ich stelle es mir absolut grausam vor was mit dieser Frau passiert ist, stehlt euch mal vor jemand zerstört euer komplettes gesicht? Ich glaube da kann sich niemand von uns hineinversetzen was in dieser Frau vor sich geht, ich kann das schon so ein bisschen nachvollziehen.
Wenn mir jemand Säure ins gesicht schütten würde, würde ich jedenfalls den Täter suchen und quälen evt. umbringen.
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:13 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@KarlHeinzKinsky: Die Frau empfindet aber gar nicht mal unbedingt Rachegefühle.
Und wenn sie es durchzieht, dann nicht aus Rache, wie sie schreibt und mehrfach betont, sondern um ein Zeichen zu setzen, damit anderen Frauen nicht auch so etwas widerfährt.


Hineinversetzen kann ich mich schon in die Frau.
Deswegen kann ich auch nachvollziehen, dass ihr Rache eben nichts bringt. Für den Moment mag rache für manche schön sein, aber hinterher lässt es einen um so leerer zurück.
Das sagen Leute, die ihre Rache gehabt haben und ehrlich darüber sprechen (sich also nichts vormachen).
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:17 Uhr von Dodge93
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
auch: wenns im Koran so stehen mag, bezweifle ich die vorgehensweise...: "Auge um Auge, Zahn um Zahn" bedeutet bei mir, dass sie auch das "Recht" hat, das zu tun, was die andere Seite auch tat.

Ich versuche hier nicht, mein Glauben zu verteidigen, klar muss man dem Religion sich anpassen, doch nur das zu behalten, was denen gefällt, ist Unfug vom Feinsten.

Man erinnere sich: Mohammed ritt damals auf einem Kamel...
- Na gut, dann Haut´ euren 500PS Benz in die Presse und reitet auch mit dem Kamel!
Nein, natürlich geht das nicht, Das Image des jeweiligen wird ja dabei geschädigt.
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:27 Uhr von str8fromthaNebula
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
man kann sicherlich nicht: abstreiten das auch leute aus dem westlichen raum die opfer eines verbrechens wurden sich so ein urteil wünschen würden.in manchen fällen is das find ich ganz angebracht ich meine wenn das ihr foto is , ich bitte euch überlegt mal das wäre eure mutter oder oma da würdet ihr das nicht mehr so barbarisch finden egal wo ihr herkommt
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:38 Uhr von KingPR
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Eben: mit so einem Vanilla-Sky-Gesicht und dazu noch mindestens teilweiser Beeinträchtigung des Sehens ist der Spaß am Leben doch sofort weg. Mir persönlich wäre Rache da wichtiger als alles Andere. Das das Gesetz im Iran das hier erlaubt, ist - im Gegensatz zur Steinigung - weit menschlicher als ne Anklage wegen schwerer Körperverletzung und 5 Jahre Haft, wovon nur 2 abgesessen werden.
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:45 Uhr von CommanderRitchie
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
So ein Urteil würde ich mal den U-Bahn und Schulhof prüglern gönnen !!
Kommentar ansehen
13.05.2011 18:15 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Noseman: und opfer wie dir kann man alles tun weil sie sichs gefallen lassen
Kommentar ansehen
13.05.2011 18:34 Uhr von xeniu
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Tja, unsere Moslems wieder „Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein.“

-Mahatma Gandhi
Kommentar ansehen
13.05.2011 18:41 Uhr von reala
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
eine strafe sollte meiner Meinung nach immer mind. solang sein, wie das Opfer Nachwirkungen hat. In diesen Fall wird sie für den Rest Ihres Lebens entstellt und Blind sein.. Ich könnte mir keine Strafe vorstellen, als das er es dann auch ist. Ja das ist Gerecht.
Kommentar ansehen
13.05.2011 18:46 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@ str8fromthaNebula:Leute wie Du nerven mich: >überlegt mal das wäre eure mutter oder oma da würdet ihr das nicht mehr so barbarisch finden egal wo ihr herkommt<

Wie kommst Du überhaupt auf die Idee, wir hätten uns das nicht vorgestellt????
NATÜRLICH stelle ich mir, wenn ich so einen Fall durchdenke, auch vor, dass es jemanden aus meiner Familie, meine Frau, oder mich selber betrifft.
Natürlich!

Wie blöd und unüberlegt wäre ein Statement hier, wenn man vorher nicht überlegen würde?!


Ob ein Beitrag unüberlegt ist oder nicht, erkennt man eigentlich am Schreibstil. Vielleicht solltest Du, ich bitte Dich, Dir mal die Mühe machen, die Kommentare mit ein wenig mehr Einfühlungsvermögen zu lesen.
Immerhin habe ICH in meinem Beitrag sogar ein Beispiel gebracht warum ich das Ganze nicht für barbarisch, wohl aber für unsinnig halte.
Kommentar ansehen
13.05.2011 18:53 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Judas II: Es wird nicht abschrecken: Denn erstens wird der Typ vorher nicht nachgedacht haben "oh, was wird, wenn sie mich erwischen?", und zweitens werden dann die Säure-Täter besser darauf achten, nicht erkannt zu werden. Denn wenn man ihnen die Tat nicht nachweisen kann, kann man sie auch nicht bestrafen.

Der ganze Abschreckungsgedanke ist Mist.
Abschrecken lässt sich nur jemand, der was zu verlieren hat und größtenteils eh gesetzestreu ist.

Die anderen, die nichts zu verlieren haben, lassen sich nämlich nicht abschrecken. Und die ohne Phantasie auch nicht. Der Großteil der Täter geht bei der Tat davon aus NIE erwischt zu werden. Trotz der Aufklärungsstatistik.

Eine Tat wird dann seltener, wenn sie allgemein im Volkskonsens geächtet ist. Wenn beispielsweise eine Vergewaltigung als nicht so schlimm angesehen wird, dann kommen auch mehr Leute auf die "Idee", so etwas zu tun bzw. ihre Macht auf diese Weise auszuüben.

Bei diesem Säure-Kram ist es genauso.
Solange die Mehrheit es überhaupt noch irgendwie in Ordnung findet, einem (irgendeinem) Menschen Säure ins Gesicht zu schütten, solange kommen die Leute auf so eine Idee.
Hierzulande wäre es auch dem Aggressivsten und Entäuschtesten nicht in den Sinn gekommen, weil "man das einfach nicht macht".
Kommentar ansehen
13.05.2011 18:57 Uhr von Schwertträger
 
+2