13.05.11 11:15 Uhr
 413
 

Großbritannien: Ministerpräsident David Cameron lässt Maddie McCann-Akten öffnen

Ministerpräsident David Cameron hat in der letzten Nacht die Wiedereröffnung der Akten im Entführungsfall Maddie McCann angeordnet. Er forderte zudem die Beamten zu einer vollständigen Überprüfung aller vorhandenen Beweismittel auf.

Cameron reagiert damit auf einen offenen Brief von Maddies Eltern, der gestern in der englischen Zeitung "The Sun" erschien. Der Ministerpräsident hatte daraufhin ein Gespräch mit Innenministerin Theresa Mai. Noch in der Nacht zum Freitag ordnete er die Wiederöffnung der Akten an.

Es wird nun eine Spezialeinheit auf den Fall angesetzt, die eine vollständige unabhängige und transparente Überprüfung der Akten vornehmen wird - auch in Portugal. Dort sollen nämlich noch 30.000 ungesichtete Aktenseiten lagern, die die portugiesische Behörden bis heute nicht veröffentlichten.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Ministerpräsident, Maddie
Quelle: www.thescottishsun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?