13.05.11 07:42 Uhr
 6.205
 

Drogenproduzenten werden immer einfallsreicher

Eine kürzlich erstellte Studie der Beobachtungsstellen für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in Lissabon hat ergeben, dass im Jahr 2010 41 neue Drogen in Europa eingeführt wurden. 2008 waren es noch 13. Insgesamt beläuft sich die Zahl seit 1997 auf 140 neue psychoaktive Substanzen.

Unter den neu entdeckten Drogen waren elf neue synthetische Cannabinoide, ein synthetisches Kokain sowie ein Ketaminderivat. Die Produktion erfolgt größtenteils in China und wird übers Internet oder in Head-Shops vertrieben. Angeboten werden diese dann legal als Badesalze oder Lufterfrischer.

Die Drogenbeauftragte Mechthild Dyckmann warnt, da die gesundheitlichen Risiken beträchtlich und die Sicherheit der Substanzen nicht bekannt sei. Die Drogen können Kreislaufversagen, Ohnmacht, Psychosen, Wahnvorstellungen, Muskelzerfall bis hin zu drohendem Nierenversagen verursachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Omertabam
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Droge, Risiko, Substanz, Legalität
Quelle: www.aerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2011 08:16 Uhr von MC_Kay
 
+11 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2011 08:29 Uhr von groteesk
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
@ kay: un am besten gleich alle raucher, kaffetrinker, fettleibige un sportler auch nichmehr oder was? sin auch abhängige un leute die ihren körper bewusst schaden...
Kommentar ansehen
13.05.2011 08:45 Uhr von Joyrider
 
+8 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2011 08:57 Uhr von Showtime85
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2011 09:13 Uhr von Yoshi_87
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Würden Würden sie die alten Drogen nicht immer verbieten würde es keine neuen geben.
Nicht dass ich jetzt Drogen befürworte aber die tun so als wäre das jetzt etwas woran niemand gedacht haben könnte.
Kommentar ansehen
13.05.2011 09:18 Uhr von Jaecko
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Ob legal oder nicht Drogen bleiben Drogen. Die Einordnung in "legal" und "Illegal" ist sowieso der grösste Fail überhaupt.
Wieviele tote gibts denn jedes Jahr durch legale Drogen wie Alkohol und Zigaretten?
Und wie viele tote gibts jährlich durch illegale Drogen? Der Wert liegt nicht mal bei 1/10 vom oberen...
Kommentar ansehen
13.05.2011 09:25 Uhr von groteesk
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
jawohl auch sportler schaden ihren körper bestes beispiel fußball, verstauchte knöchel oder bänderrisse sind standard oder die meisten unerfahrenen jogger machen mehr ihre gelenke kaputt als wirklich fit zu werden...

sportverletzungen wären häufiger als schäden von phamarzeutisch reinen "drogen"
Kommentar ansehen
13.05.2011 10:24 Uhr von hobbywilli
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Gesetzesgrundlage so einen "Müll" in den Einzelhandel lässt , dann will ich sofort wieder Koks in meiner Cola. Oder legal Grass hinterm Haus anbauen können, damit man nicht in die Spirale der synthetischen Drogen gezogen wird. Oder Sachen mal anders anpacken : Das Präperat verbieten das Bayer nach Afganistan verschärbelt und was einzig und allein Global zur Heroinherstellung genommen wird . Vlt mal Entscheidungen im Politwesen treffen bei denen Ausnahmsweise nicht nach dem Beschluss zusammen im Puff gefeiert wird sondern auch die Allgemeinheit was davon hat ..
Kommentar ansehen
13.05.2011 11:33 Uhr von Stahlfalke
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@groteesk völliger bullshit :-)

sport -> leistungsanstieg, der körper wird sinnvoll gefordert und passt sich auch enormen belastungen an. natürlich besteht auch eine, von der erfahrung des sportlers abhängige, gefahr sich zu verletzen.

kein sport -> körperlicher verfall, möglicherweise rückenleiden, evtl. psychische belastungen.

adipositas -> starker körperlicher verfall, rückenleiden, starke gelenkschäden, meistens massive psychische belastungen, diabetes 2. (uvm.)

mit rauchern und alkoholikern will ich erst gar nicht anfangen.
Kommentar ansehen
13.05.2011 11:42 Uhr von raterZ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die gesundheitlichen risiken: sind doch völlig unbekannt! wie kann man da warnen?
forschung wäre angebracht!

warscheinlich sind verschiedene derivate schon bekannter substanzen nicht wesentlich schädlicher, als diese selber.
und an schädlichkeit von tabak & alkohol kommt eh so schnell nichts heran.

[ nachträglich editiert von raterZ ]
Kommentar ansehen
13.05.2011 11:58 Uhr von Feiermeyer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@joyrider: Leb schön weiter dein angepasstes Leben. Ist ja lächerlich deine Begründung.

Legal/Illegal ist ja wohl in medizinischer Hinsicht die schlechteste aller möglichen Unterscheidungen.

Zieh jetzt mal den Vergleich der Kosten zwischen der Behandlung von Alkoholkranken (legal) und Cannabiskonsumenten (illegal).

Und jetzt leb schön weiter in deiner Welt...
Kommentar ansehen
13.05.2011 12:04 Uhr von MatthiasMisanthrop
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
selber Schuld: wann lernen diese Politiker insegeheim der EU und den U.N. das man niemandem den Konsum vorschreiben kann was man konsumieren darf und was nicht. Das System hat genauso wie die restlichen Systeme siehe Weltwirtschaft nicht funktioniert.

Legalize It

stattdessen gibt es lediglich manipulative Desinformation

wenn ihr wüsstet wir die Gefährlichkeit des Wirkstoffs MDMA(XTC) sich im Gegensatz zu Alkohol und Tabak verhält

siehe: Youtube BBC Drogen ABC (die ganze Doku ist mit Langzeitstudien unterlegt)
Kommentar ansehen
13.05.2011 13:56 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Stahlfalke: Jap Leistungssportler tun ihrem Körper nur gutes durch das exzessive trainieren.
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:09 Uhr von Stahlfalke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes erstens sprach ich nicht über leistungssportler, zweitens leben selbst diese gesünder als fettleibige und menschen die gänzlich keinen sport machen.
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:09 Uhr von KingPR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kein mir bekanntes: RC wirkt wie Kokain, also das ist wohl ne Lüge^^ Aber der RC - Markt ist schon krass am wachsen!
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:26 Uhr von Omertabam
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPR: Seit 1902 ist es möglich, Kokain synthetisch herzustellen; aufgrund des geringeren zeitlichen und finanziellen Aufwands wird dies auch überwiegend getan. Ich denke nicht das es sich hierbei um RC handelt sondern um ein alternatives Herstellungsverfahren wobei die dadurch entstande Substanz Dopamin und Serotonin im gleiche Maße wie reines Kokain freisetzt.

Wo man besonders merkt das das RC im kommen ist, ist bei Ecstasy, da dieses jetzt schon zu 84 Prozent nicht mehr den gewünschten Wirkstoff MDNA enthält.
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:30 Uhr von alexoo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@joyrider: "
Es ist aber (zumindest in meinen Augen) schon ein Unterschied, ob es sich um legale (Koffein, Nikotin, Zucker etc.) oder illegale Drogen (der Kram aus dem Artikel halt) handelt.
"
__________________________________
.... ey.. ich fass mir an den kopf. oh mein gott... schade dass man solche emotionen nicht grafisch und mit sound zum ausdruck bringen kann,.,,.. ey.. ... lol... .oh man,
__________________________________

ok, ich habe mich wieder gesammelt. Für dich gibt es einen Unterschied zwischen z.b Nikotin und Cannabis? DU bist das BESTE beispiel für Menschen, die von der Regierung so derbe beeinflusst wurden, dass man im Bezug auf die Gesundheit zwischen Legal und Illegal unterscheidet und Kiffen deshalb schlimm ist, weil es verboten ist. Für dich sind also legale Drogen mehr ´Gesund´ als Illegale?

Cannabis/Marihuana rauchen ist weniger schädlich als wenn man Tabak raucht.(Nur Cannabis) Ab und zu ein Joint soll das Gedächtnis verbessern und häufiges Kiffen wirkt sich dann aber gegenteilig aus. Aber wieso genau weiß ich nicht mehr. Hier mal ein Link:

http://www.focus.de/...

[ nachträglich editiert von alexoo ]
Kommentar ansehen
13.05.2011 17:50 Uhr von KingPR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Omertabam: Wobei ich sagen würde, das die Lage bei Ecstasy sich verbessert. Statt Angels Dust wird ja jetzt eher bk-MDMA zugesetzt, was weit weniger Psychoserisiko birgt und eher an der Wirkung des Originals ist. Soweit ich weiß ist der Ecstasymarkt schon seit Jahren am Boden.

Das von dir vorgestellte Szenario für das "künstliche Kokain" wäre zwar denkbar, allerdings steht da oben "neue Drogen"... also meinen die entweder MDPV oder Mephedrone damit - und Keins von Beiden wirkt wirklich wie Koks.

Am Geilsten war Galileo 100 - Sekunden über Badesalze und Räucherstoffe. Soviel Fehlinformation muss man erstmal hinkriegen :D

Scheiß die Wand an, ich sollte Drogenbeauftragter werden, ich kenn das Zeug zumindest :D
Kommentar ansehen
13.05.2011 19:20 Uhr von burn3000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@alexoo: Danke für deinen Kommentar, dann kann ich mir meinen Kotzkrampf über joyrider hier ersparen.
------------------------------------
legal=gesund
illegal=ungesund

BRAINWASHING COMPLETED!
Kommentar ansehen
13.05.2011 19:55 Uhr von IScan
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
jaja schön Werbung machen ihr Affen !
Kommentar ansehen
13.05.2011 20:26 Uhr von antonius69
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@MatthiasMisanthrop: Meiner Meinung nach ist das wie als würdest du sagen verbietet das Sicherheitsgurt tragen weil das ja auhc nur dazu dient das du dich selbst schützt
Kommentar ansehen
13.05.2011 21:11 Uhr von IScan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Kinder hören nicht auf Warnungen von ELTERN .. schon garnicht auf so ne verstockte Dyckmanns!
Wenn freunde es mitbringen wird probiert !
Jeder muß seine eigenen Erfahrungen machen um irgendwann festzustellen das es ein Fehler war !
Kommentar ansehen
14.05.2011 02:16 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zwiespältig: Bin mittlerweile dafür, Drogen zu legalisieren, um die Bevölkerung vor Beschaffungskriminalität zu schützen.

Gleichzeitig sollte man aber die Strafmilderung auf Taten, die im Rauschzustand begangen werden abschaffen. Wer berauscht eine Tat begeht muss genauso bestraft werden wie ein Nichtberauschter.

Wenn man sagt Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, dann muss der Grundsatz auch gelten: Unbewusstheit schützt vor Strafe nicht.

Jeder muss wissen, was er/sie mit dem Körper anstellt. Das einzige, was mich mittlerweile interessiert, ist mein eigener Lebensbereich. Ich und meine Familie halte ich von Drogen aller Art fern. Eher würden meine Kinder später aus dem Haus fliegen als dass ich selbst Rauchen bei denen tolerieren würde.

Wenn man die Welt nur noch besoffen oder berauscht ertragen kann, dann ist das mehr als schlimm.
Alles, was das schöne im Leben ausmacht - Feiern, Flirten,
mit Freunden zusammen sein, gemeinsame Klassenfahrten, Urlaube, usw. können die meisten nur im Suff machen. Ist das noch ein wirklich schönes Leben, wenn man nüchtern nicht mehr feiern oder ein Mädchen ansprechen kann?

Die Leute konsumieren diesen Dreck freiwillig und die Gesellschaft erzeugt den Druck ohne Not.
Kommentar ansehen
14.05.2011 04:30 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchen ohne Sicherheitsgurt: von antonius69:
Meiner Meinung nach ist das wie als würdest du sagen verbietet das Sicherheitsgurt tragen ...

Sicherheitsgurte sind eine Einschränkung der Freiheit, Sicherheitsgurte sollten freiwillig sein. Und die Diskriminierung der Raucher sollte gestoppt werden.

von no_trespassing
... Wenn man die Welt nur noch besoffen oder berauscht ertragen kann, dann ist das mehr als schlimm....

Dumme Menschen brauchen keine Drogen, weil sie die Welt nur oberflächlich sehen.

[ nachträglich editiert von Jake_Sully ]
Kommentar ansehen
14.05.2011 21:51 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sport an sich ist überhaupt nicht schädlich, nur der Mangel an Information, wie man sich z.B. richtig ernährt und ein korrekt angepasstes Trainingsprogramm aufgestellt bekommt.

Die Trainer in manchen Muckibuden sind echt ein Witz...
Selbst ich als Leihe musste einmal einen Aufklären, weil er nur Mist erzählt hat... Selbst dort zählt nur der Profit...
Nehmen wir z.B. Fitnessriegel!
Proteinriegel für ca. 2€
pro 100g
Brennwert 1574 kJ (375 kcal)
Eiweiß 28,5 g
Kohlenhydrate 37,5 g
-davon Zucker 23,6 g
Fett 17,5 g
-davon ges. FS 8,3 g
Ballaststoffe 2,3 g
Natrium 0,05 g

Standard Nussriegel für 0,35€:
Nährwerte pro 100 g
Brennwert kJ 1699 / kcal 405
Eiweiß 7 g
Kohlenhydrate 60,0 g
- davon Zucker 22 g
Fett 13 g
- davon ges. FS 6 g
Ballaststoffe 12 g
Natrium 0,5 g

Alle fressen wie wild diese teuren "Fitnessriegel" und das meist vor dem Training...
Eiweiß nimmt man nachm Trainung und Kohlehydrate davor.
Warum pfeffern die sich dann die Eiweißbombe vorm Training rein?
Ein normaler Riegel davor und n paar Eier danach zuhause sind billiger und reichen völlig aus.
Aber wie so oft, werden einen Dinge suggeriert um den armen Sportler das Geld aus den Taschen zu ziehen.

Man braucht keine Drinks oder Powerriegel, eine angepasste Ernährung reicht völlig aus.
Fisch und Huhn sind gesund und enthalten alles Wichtige!

Ich könnte noch weiter ausholen, aber ich bin schon zuweit ab vom Thema :)

PS:
Ich hatte mal aus Neugier diese Maja-Rau(s)chmischung probiert und ich muss sagen, der Teufel spiegelte sich in meinen feuerroten Augen. Ich war für ganze fünf Stunden nicht zu gebrauchen und ein Kumpel hat sogar gek*tzt.
Overdose!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?