13.05.11 07:28 Uhr
 313
 

"Piranha 3DD": David Hasselhoff wird Opfer von blutrünstigen Piranhas

"Piranha 3D" ist einer der blutigsten Horror-Filme aller Zeiten. Insgesamt flossen 300.000 Liter Kunstblut für den Film. Darin geht es um prähistorische Piranhas, die aufgrund eines Erdbebens freikommen und über eine Spring-Break-Party in den USA herfallen (ShortNews berichtete).

Wie jetzt bestätigt wurde, soll Ende des Jahres der Nachfolger "Piranha 3DD" ins Kino kommen. Dabei wird auch David Hasselhoff (58) mitspielen und den blutrünstigen Piranhas zum Opfer fallen.

Wie genau er in dem Film dahinscheidet, ist jedoch noch nicht bekannt. Der Film soll diesmal in einem Wasserpark spielen. Als Kinostart ist der 23. November 2011 angepeilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Opfer, David Hasselhoff, Piranha, Piranha 3D
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für 599 Euro kann man mit David Hasselhoff auf Kreuzfahrt gehen
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
David Hasselhoff hat kein Geld mehr: Nur noch 600 Dollar auf Konto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2011 10:12 Uhr von Sarkastomat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich würd ja mal behaupten, dass die Wahrscheinlichkeit, dass er von Piranhas gefressen wird, relativ groß ist... die armen Fische sterben danach wahrscheinlich an ner Alkoholvergiftung... tolles Ende für so nen Film. Hasselhof gefressen, Urzeitpiranhas vergiftet, Happy End =D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für 599 Euro kann man mit David Hasselhoff auf Kreuzfahrt gehen
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
David Hasselhoff hat kein Geld mehr: Nur noch 600 Dollar auf Konto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?