13.05.11 07:07 Uhr
 1.137
 

Große Studie: Die 20 größten deutschen Krankenkassen im Test

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat jetzt in einer Studie die 20 größten deutschen Krankenkassen untersucht. Die Schwerpunkte lagen zur Hälfte auf Service und Leistung, während die andere Hälfte Mehrleistungen, Wahltarife, Bonusprogramme und Gesundheitsförderungen ausmachten.

Dabei wurde die Techniker Krankenkasse Sieger. Sie konnte durch das beste Leistungsangebot und guten Service glänzen. BKK Mobil Oil landete auf dem zweiten Platz. Dort sind besonders die telefonische Betreuung und überdurchschnittliche Mehrleistungen laut der Studie lobenswert.

Ein gutes Filialnetz und freundliche telefonische Mitarbeiter brachten der SBK Siemens BKK den dritten Platz. Bei der Beantwortung der E-Mails hingegen herrscht Service-Mangel. 43 Prozent der Mails enthielten Rechtschreibfehler und unvollständige Antworten. Auf jede fünfte E-Mail kam keine Antwort.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Test, Krankenkasse, Ranking, Techniker Krankenkasse
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Techniker Krankenkasse gerät in Erklärungsnot wegen Bezahlung von Homöopathie
Techniker Krankenkasse: Über Fitness-Armband sollen Kundendaten gesammelt werden
Techniker Krankenkasse erhöht Beitragssätze

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2011 09:12 Uhr von Finalfreak
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
KKH-Allianz auf den letzten Plätzen: Und bei denen bin ich auch noch xD
Kommentar ansehen
13.05.2011 11:24 Uhr von Stadtaffe_84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EMail-Bearbeitung: das mit der EMail-Bearbeitung in Service-Centern ist so eine Sache, dass jede 5te nicht beantwortet wird geht gar nicht. Die Rechtschreibfehler sind natürlich unprofessionell zeugen aber von manuell geschriebenen Mails und nicht von stupiden Nichtssagenden Textbausteinen.

Wenn dann natürlich inhaltlich auch noch der Wurm drin ist wird haarig.

Ich hab selbst 4 Jahre in einem Call-Center gearbeitet und Mails und Kundenanfragen bearbeitet und kenne den Stress den man dort hat, leider wissen Kunden diese Arbeit viel zu wenig zu schätzen und haben utopische Vorstellungen.
Kommentar ansehen
13.05.2011 12:38 Uhr von Mario1985
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Judas II: naja dann geh in die Private Krankenversicherung(PKV).... Jammer aber nicht im alter von 60Jahren, dass die Beiträge zu hoch sind, dadurch bedingt nichts von deiner Rente überbleibt..... In Jungen Jahren sind die Beiträge für die PKV günstiger als für die GKV aber die Beiträge bei der PKV erhöhen sich jährlich mit dem Lebensalter. Und möglichkeiten in die gesetzliche Zurückzugehen bestehen auch eher weniger. Es gibt welche, es gibt auch ein Modell wie man das ohne Probleme schaffen kann, aber das will ich hier nicht erläutern, weil ich das "schmarotzertum" nicht unterstützen will.. Gleichzeitig hat man bei der PKV immer das Problem in Vorleistung treten zu müssen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Techniker Krankenkasse gerät in Erklärungsnot wegen Bezahlung von Homöopathie
Techniker Krankenkasse: Über Fitness-Armband sollen Kundendaten gesammelt werden
Techniker Krankenkasse erhöht Beitragssätze


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?