13.05.11 06:45 Uhr
 345
 

Fußball: FC Liverpool ist hinter Marko Marin von Werder Bremen her

Mittelfeldspieler Marko Marin (22) von Werder Bremen hat jetzt offenbar das Interesse vom englischen Erstligisten FC Liverpool geweckt. Marin bestätigte mittlerweile eine Anfrage von Liverpool.

In den kommenden Tagen will Liverpool ein Angebot von zehn Millionen Euro Ablöse vorlegen. Doch es gibt noch einen anderen Verein, der hinter Marin her ist. Tottenham Hotspur hat ebenfalls Interesse an dem Bremer. Marko Marin äußerte sich, dass er momentan gerne in Bremen bleiben würde.

"Ich konzentriere mich nur auf Werder. Trotz der durchwachsenen Saison fühle ich mich hier wohl. Wir wollen nächstes Jahr wieder angreifen", sagte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, SV Werder Bremen, FC Liverpool, Marko Marin
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2011 08:33 Uhr von WilleyWonder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marin: war ja für mich schon immer ein klasse Spieler, ich frag mich warum die Angebote ´erst´ jetzt kommen.
Kommentar ansehen
13.05.2011 09:45 Uhr von Iceman2163
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur: 10mio, dafür würde ich ihn nicht gehen lassen. bremen hat ihn doch vorletzte saison für ca. 8 mio gekauft und man hat ja seine weiterentwickeln zum ende der saison hin gesehen.
abzüglich steuern würde bremen bei dem geschäft eigentlich keinen gewinn machen und hätte einen wichtigen spieler weniger, deshalb wird marin garantiert nicht für 10mio verkauft.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?