12.05.11 17:59 Uhr
 209
 

Kenia: Zusätzliche Sicherheitskräfte sollen Barack Obamas Angehörige schützen

Kenianische Familienangehörige vom US-Präsidenten Barack Obama haben zusätzlichen Schutz bekommen. Zwar hätte es nach Bin Ladens Tod noch keine direkten Drohungen gegeben, aber trotzdem wäre man wachsam.

Die verstärkten Sicherheitsmaßnahmen betreffen vor allem die Stief-Großmutter von Barack Obama, die im Westen Kenias wohnt. Alle Besucher werden nun gründlich geprüft und werden einem Sicherheits-Screening unterzogen, ehe sie "Mama Sarah" besuchen dürfen. Dies gelte auch für Familienmitglieder.

Sarah Obama war die dritte Ehefrau von Hussein Onyango Obama, der Großvater väterlicherseits von Präsident Obama. Obwohl nicht blutsverwandt, bezeichnet der Präsident sie als seine Großmutter. Obama ist sehr beliebt bei den Kenianern und betrachten den Präsidenten als einer der ihren.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Barack Obama, Kenia, Angehörige
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2011 18:16 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
bezahlt er das: privat?
oder schützt der secret service die familie?
Kommentar ansehen
12.05.2011 18:43 Uhr von Vomito
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Schutz? Weswegen? Doch nicht vor Journalisten die die gute Dame nach Obamas wirklichem Geburtsort ausquetschen wollen.
Das kann ich mir nämlich eher vorstellen.
Warum gerade die Oma aus Kenia und nicht die aus indonesien ?
Bestimmt haben die keinen Schimmer woher Obama zugereist ist.

[ nachträglich editiert von Vomito ]
Kommentar ansehen
12.05.2011 18:48 Uhr von Vomito
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die aus Indonesien: Damit meine ich nicht die Oma sondern die Angehörigen.

[ nachträglich editiert von Vomito ]
Kommentar ansehen
12.05.2011 19:44 Uhr von Earaendil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
logisch: wenn se den wirklich umgenietet haben,werden die sich persönlich rächen.
wennnnnnn ........

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?