12.05.11 17:57 Uhr
 88
 

IWF: Griechenland bittet bisher nicht um Hilfe

Bisher hat Griechenland noch keine weitere Finanzhilfe beim IWF beantragt. Das gab der Europachef des IWF, Antonio Borges, am heutigen Donnerstag bekannt. Borges betonte zugleich die Bereitschaft, dem Land Unterstützung zu leisten.

Borges lobte die Spar- und Reformmaßnahmen Griechenland. Das Sparprogramm sei "ehrgeizig gestaltet", daher sei eine vereinzelte Abweichung von dem Plan "normal". Beim Konsolidierungsprogramm betonte Borges die Fortschritte, welche die Erwartungen übertroffen hätten.

Für den Schuldenabbau Griechenlands schlug Borges die Veräußerung des Staatsbesitzes vor. Die Regierung verfüge über Immobilienwerte in Höhe von 280 Milliarden Euro sowie Firmenbeteiligungen.


WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Griechenland, Hilfe, IWF, Sparen
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?