12.05.11 16:51 Uhr
 903
 

Wolfgang Schäuble freut sich: 135,3 Milliarden Euro Mehreinnahmen an Steuern

Der kräftige Aufschwung spült in den nächsten Jahren zusätzliche Milliardeneinnahmen in die öffentlichen Kassen. Prognosen des Arbeitskreises Steuerschätzungen rechnen mit steuerlichen Mehreinnahmen von rund 135 Milliarden Euro für Bund, Länder und Kommunen.

Die Prognose zeigt einen Rekordwert. Noch nie rechnete man mit einem so hohen Einnahmeplus.

Schäuble bezeichnete das Plus als eine "insgesamt erfreuliche Entwicklung". Hintergrund der höheren Einnahmen sei die gute wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland, die besser sei, "als wir uns vor einem Jahr vorstellen konnten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Steuer, Wolfgang Schäuble, Aufschwung, Einnahme
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2011 16:52 Uhr von Boron2011
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
dann wirds ja mal wieder Zeit für eine Diäten-Erhöhung

//Ironie Off
Kommentar ansehen
12.05.2011 16:57 Uhr von SyXxPaC01
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Super gleich an Portugal, Irland und Griechenland überweisen
Kommentar ansehen
12.05.2011 17:04 Uhr von Pliegl
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Bekommt er jetzt einen Rollstuhl in: Plattgold?

Mal im Ernst... merken WIR was von dem Geld? Niemals...
Kommentar ansehen
12.05.2011 17:23 Uhr von _Illusion_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm: soso... die "gute wirtschaftliche Entwicklung".

Woran wird die denn gemessen? Könnte es auch ein perfideres System zur Abgabeneintreibung sein? Sozusagen Mehreinnahmen, indem wir den Schwamm noch ein bisserl mehr ausquetschen?

Man weiß es nicht.

Was machen wir denn mit ominösen 135 Milliarden? Schulden oder Zinsen bezahlen? Ach nö, das System is ja eh im Arsch da buttern wir nix mehr rein.

Länder? Gemeinden?

Die finanzieren sich doch eh schon fast gänzlich aus Krediten, auch Blödsinn.

Ich würde damit erst mal Diäten erhöhen, den Beamtenstab aufstocken und die PKW-Maut ausbauen.
Nicht zu vergessen sind wir ja arg terrorgefährdet, da sollte man etwas in unsre "Sicherheit" investieren.

Was ich grad erst gelesen hab: Es ist eine Prognose. Das is ja noch witziger. Oder auch nicht. jedenfalls für uns nicht.

Lieber Herr Schäuble, da ich eher pessimistisch in die Zukunft blicke, sollten Sie von den Mehreinnahmen nicht vergessen, den Rollstuhl zu frisieren, denn die Mistgabeln des Pöbels werden Ihnen (hoffentlich) den Ar*** aufreißen, wenn Sie nicht schnell genug wegfahren können.
Kommentar ansehen
12.05.2011 18:53 Uhr von :raven:
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Taschenspielertricks...mehr nicht! Vorsicht! Das ist eine reine Schätzung!

Auch wenn das eine offizielle Schätzung ist, besteht darauf natürlich kein "Rechtsanspruch".

Brüderles Endsieg-Propaganda MUSS einen Aufschwung suggerieren, damit diese Steuerschätzung möglichst hoch ausfällt und dann auf der Grundlage dieser ein Vielfaches an Kreditmilliarden aufgenommen bzw. gerechtfertigt werden kann. Wohin das Geld dann geht, sehen wir ja in der Presse....EU-Pleitestaaten!

Bei Bernanke ist ja inzwischen klar, dass er das Geld aus dem Nichts druckt und damit eigene US-Anleihen aufkauft. Schäuble schlägt dafür noch ein, zwei Haken...macht aber eigentlich das Gleiche! Er bescheisst die Bevölkerung zugunsten der Banken.

Ich erwarte inzwischen nichts anderes mehr von diesem Verbrecherpack, aber dass sie glauben, man würde ihre Vergehen nicht erkennen, macht einen langsam echt sauer.
Kommentar ansehen
12.05.2011 18:58 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was denn nun!? Ständig wird doch erzählt, dass wir noch mitten in der Finanzkrise stecken...nun sind wir mittem im Aufschwung?!?!
Könnt ihr euch bitte mal entscheiden...
Kommentar ansehen
12.05.2011 19:03 Uhr von _Illusion_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ raven: Schön geschrieben ... triffts genau :-)

Problem ist halt, schwer zu sagen ob sie es glauben dass wir es nicht durchschauen oder ob es egal ist.

Die Massenmedien halten die Wahrheit locker zurück. Glaube ich zumindest, wenn ich meine Mitmenschen so betrachte.
Kommentar ansehen
12.05.2011 19:13 Uhr von :raven:
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@_Illusion_: Leider reichen dieser Taschenspielertricks für die meisten Wähler.
Und ja, die Massenmedien tun ihr Übriges dazu.

Ich konnte mich letztens mit einem "Pseudo-Journalisten" unterhalten, dank ausreichendes Bierkonsums plauderte er aus dem Nähkästchen. Mein Schluss aus seinen Worten war einmal mehr, dass wir hier alles andere haben, nur keine Pressefreiheit.
Selbst hier bei SN liest man es immer wieder..."unglaubwürdige Quelle"...mag ja auch nicht immer falsch sein, aber trotzdem könnte man mal die Fakten mit eigener Denkanstrengung abarbeiten.
Kommentar ansehen
12.05.2011 19:29 Uhr von _Illusion_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: Seh ich genauso.

Seit ich im Internet Für- und Wider recherchiere glaub ich rein gar nix mehr was geschrieben oder gesendet wird.

Und ich denke, selbst wenn auch ab und an mal Wahrheiten dazwischen sind, trifft man bei gesunder Skepsis immer 90% Zensur, Manipulation und Verdrehung.

Schade dass immer noch soviele drauf reinfallen und gar kein Interesse besteht, irgendwas zu hinterfragen.

Bleiben wir wachsam :-)
Kommentar ansehen
12.05.2011 19:53 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mehr Netto vom Brutto: für wen wäre damit jetzt auch geklärt

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?