12.05.11 14:49 Uhr
 243
 

Bundestag gibt grünes Licht für 78-Milliarden-Euro-Hilfspaket für Portugal

Der Deutsche Bundestag stützt nun die Bundesregierung in der Frage des Milliarden-Hilfspakets für das ärmste westeuropäische Land, Portugal.

Die Regierungskoalition, die SPD und die Grünen sprachen sich für die geplanten EU-Hilfsgelder für Portugal in einer Höhe von 78 Milliarden Euro aus. Die Linke lehnte dies als einzige Partei ab, da sie mit den geforderten Sparauflagen an Portugal nicht einverstanden ist.

Am kommenden Montag wird in Brüssel abgestimmt, ob die Finanzhilfe gewährt wird. Nur wenn alle EU-Mitgliedsländer zustimmen, kann Portugal mit dem Hilfspaket rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Bundestag, Bundesregierung, Portugal, Hilfspaket
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2011 15:03 Uhr von CommanderRitchie
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Sososo und Griechenland braucht auch noch Nachschub, Spanien lauert schon, Italien steht auch auf der Liste ........
Sehts doch endlich ein - der Euro ist gescheitert !!

Ach ja - seit es an´s Zahlen geht, hält sich die Türkei mit dem EU-Beitritt merkwürdig dezent zurück - das hörte sich vor zwei Jahren auch mal ganz anders an .......

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
12.05.2011 15:15 Uhr von :raven:
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Leider wollen oder dürfen unsere Politiker der: Realität nicht ins Auge schauen.

Lieber wird auch noch der letzte Steuertaler des Michels für Pleitestaaten verbrannt.
Ich bin gespannt, ob uns die anderen Staaten bei Zeiten auch so finanziell unterstützen... ich denke, wohl kaum!

Ach und überhaupt, steht da nicht noch die Rechtsprechung des BGHs aus, ob diese Rettungspakete überhapt legal sind?!?!?!?

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
12.05.2011 16:10 Uhr von Loxy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was soll der Bundestag aka Abnickbude auch anderes machen als eben abnicken wenn die Feudalherren darum bitten.

Die wenigsten setzen ihre eigene jämmerliche Karriere aufs Spiel wenn es hart auf hart kommt... lieber setzen Sie unsere Steuermilliarden aufs Spiel... bleibt nur die Frage wann der Croupier "rien ne va plus" sagt.
Kommentar ansehen
12.05.2011 17:04 Uhr von Boron2011
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Willkommen - im Land wo Finanzdelikte höher bestraft werden als Körperverletzungen, Vergewaltigungen etc.

- im Land wo prinzipiell über die Köpfe des Souveräns (des Volkes) hinwegentschieden wird

- im Land wo Unterbezahlung und Billiglohn Programm ist und die daraus resultierende Arbeitslosigkeit mit Arbeitern aus dem Ausland bekämpft wird

- Im Land wo die Kommunen sparen sparen und sparen müssen während für den Europäischen Traum hunderte Milliarden für Bankenrettungen ausgegeben werden

- im Land wo Freiheit für (trügerische) Sicherheit aufgegeben wird

- im Land wo Lobbyismus und Korruption seitens der Volksvertreter gebilligt wird, während dergleichen im Volk aufs härteste geahndet wird

- im Land wo Freidenker und Meinunsäusserer denunziert werden


... wir leben im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, jedoch gilt dies nicht für uns ...
Kommentar ansehen
12.05.2011 21:15 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja....... wir habens ja :(: http://www.miprox.de/...
Kommentar ansehen
14.05.2011 10:44 Uhr von delicious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich arbeiten, arbeiten, arbeiten und es verbessert meine Lebensqualität dennoch nicht da sämtliche Werte stets aufs Neue abgezogen werden. Warum also noch? Den Arsch offen haben Die !

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?