12.05.11 14:11 Uhr
 230
 

Rapper Joe Budden schlug seine Ex und verursachte angeblich eine Fehlgeburt

Der amerikanische Rapper Joe Budden soll angeblich eine Fehlgeburt durch Gewalt gegenüber seiner Ex-Freundin verursacht haben. Nach seinem Song über die Trennung mit ihr, äußerte Esther Baxter sich nun ihre Sichtweise.

So soll es angeblich zu einem heftigen Streit gekommen sein, weil Budden über Twitter mit anderen Frauen flirtete. Nachdem sie eine Diskussion anfing, wurde er aggressiv und schmiss ihre Sachen die Treppe herunter. Als Baxter sich daraufhin im Zimmer einschloss, brach er die Tür auf.

Danach soll er sie gewürgt und gegen die Tür geschlagen haben. Bei dem Versuch, die Polizei zu rufen, schmiss er sie angeblich zu Boden und setzte sich knapp 30 Minuten auf sie, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt schwanger war. Budden witzelte auf Twitter über die Fotos ihrer angeblichen Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ex, Gewalt, Rapper, Fehlgeburt, Joe Budden
Quelle: rap.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2011 14:31 Uhr von sesh
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Na DER ist aber mal so RICHTIG mutig! Das ist mal wieder einer von den GANZ GANZ mutigen Rappern! Super! Eine wehrlose Schwangere so lange prügeln, bis es zur Fehlgeburt kommt!

DAS muss man sich ja erst mal trauen als so ein cooler Rapper.
Kommentar ansehen
12.05.2011 16:45 Uhr von gravity86
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Joe Budden? Der Typ ist selber eine Fehlgeburt. Wer ist das überhaupt? Der wollte sicher nur Gangster-Publissity...

Was willste´ machen, so sind sie, die Hopper... *duckundschnellweg*
Kommentar ansehen
13.05.2011 11:37 Uhr von gravity86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@franz: "setzte sich knapp 30 Minuten auf sie" Das ist aber trotzdem nicht gerechtfertigt, selbst wenn sie ihm vorher in die Eier getreten haben sollte - kurze Gegenreaktion ok aber 30 min. sind wohl eher Vorsatz.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?