12.05.11 13:59 Uhr
 464
 

Schock für deutsche Autobauer: China-Markt rutscht ins Minus

Deutsche Autobauer dürften derzeit geschockt sein, denn im April 2011 verbuchte der wichtige China-Markt zum ersten Mal seit Jahren ein Minus.

Zwar wurden im April 2011 noch 1,55 Millionen Neuwagen in China abgesetzt, gegenüber dem Vorjahresmonat aber bedeutet das ein Minus von 0,25 Prozent.

Selbst für das gesamte Jahr sehen Experten nur noch 15 Prozent Wachstum, was für den Milliardenmarkt China aber fast einem Stillstand gleichkommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Markt, Schock, Minus, Autobauer
Quelle: www.auto-und-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2011 13:59 Uhr von DP79
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Upps, jetzt geht´s wohl in China rund. Bin gespannt, wie sich das im Mai, Juni etc. entwickelt, fix kann das wieder ganz böse ausgehen und die nächste Krise ist da...
Kommentar ansehen
12.05.2011 16:08 Uhr von jayjay2222
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was sollte man denn sonst erwartet? Irgendwann mal wird auch der Chineschische "Konsum Gier" berfriedigt sein. Chinesen die sich Autos kaufen können, besonders Deuthsche Autos, sind die priveligierten unter denn 1,3 Milliarden Einwohner.

Aber diese Spruch von Bernard Lietaer (Gründer des EU Währungssystems) paßt gut zu diesem Thema..

"Habgier und Wettbewerb sind nicht das Ergebnis eines unveränderliche n menschlichen Naturells ...
Habgier und Angst vor Knappheit werden in Wirklichkeit erzeugt und verstärkt ...
die direkte Konsequenz ist, dass wir miteinander kämpfen müssen, um zu überleben."
Kommentar ansehen
12.05.2011 19:39 Uhr von TechLogi123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat mit dem Auslaufen von verkaufsfördernden Massnahmen zu tun, nichts mit einem Zusammenbruch der chinesischen Wirtschaft. Lustig wie Nachrichten von einigen als "Beweis" für das eigene Wunschdenken missbraucht werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?