12.05.11 13:54 Uhr
 193
 

Drei Promille - Ungarischer LKW-Fahrer gestoppt

Auf der "B238 neu" in Langenholzhausen ist den Verkehrsbeamten bei einer Kontrolle ein LKW-Fahrer aufgefallen.

Der 43-jährige Mann aus Ungarn hatte offenbar ordentlich ins Glas geschaut, da sich bei einem Alkoholtest ergab, dass er knapp drei Promille im Blut hatte.

Der Fahrer muss nun mit einer Geldstrafe in Höhe von mehreren hundert Euro rechnen. Außerdem wurde ihm sein ungarischer Führerschein weggenommen.


WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Fahrer, LKW, Kontrolle, Promille, Ungar
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2011 14:26 Uhr von sesh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hatte der wenigstens ein paar Tonnen Gefahrgut geladen? Und einen Sattelzug, usw.?

Denn: WENN der schon einen Unfall baut, dann müssen ja auch wenigstens weite Landstriche kontaminiert werden, muss sich ja lohnen.
Kommentar ansehen
15.05.2011 05:28 Uhr von TMS3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sesh: Wärst Du bitte so freundlich und erklärst mir mal wie Du das meinst. Man kann doch froh sein, dass er noch früh genug gestoppt wurde.

[ nachträglich editiert von TMS3 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?