12.05.11 13:41 Uhr
 131
 

Wurde Literaturnobelpreisträger Pablo Neruda von Diktator Pinochet umgebracht?

Offiziell verstarb der chilenische Literaturnobelpreisträger Pablo Neruda im Jahre 1973 an Prostatakrebs.

Sein langjähriger Vertrauter und Sekretär, Manuel Araya, gab nun jedoch an, dass diese Version falsch sei: Der Diktator Augusto Pinochet habe Neruda ermorden lassen.

Der Militärdiktator habe dies befohlen, "damit er das Land nicht verlässt, weil er ein Intellektueller war, den er (Pinochet) nicht als Gegner haben wollte." Während Pinochets Diktatur von 1973 bis 1990 waren alle Werke Nerudas in Chile verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chile, Literatur, Diktator, Nobelpreis, Diktatur, Träger, Pablo Neruda
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?