12.05.11 12:17 Uhr
 5.444
 

Paris: Studentin näht sich Kleid aus weggeworfenen Zigaretten-Kippen

Flore Garcia Bour ist Studentin in Paris und ärgert sich über die vielen Zigarettenkippen auf den Straßen der französischen Hauptstadt.

Um etwas gegen die Verschmutzung zu tun, sammelte sie die Kippen ein und begann, sie zu einem Kleid zusammenzunähen. "Ich hoffe, mein Kleid schockiert Raucher", erklärt sie ihren Protest.

Eine Zigaretten-Kippe brauche im Schnitt bis zu zwölf Jahre, um sich zu zersetzen, so die engagierte junge Frau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Paris, Zigarette, Kleid, Kippe, Flore Garcia Bour
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2011 12:20 Uhr von Dennis112
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
Na wie das wohl riecht.
Kommentar ansehen
12.05.2011 12:41 Uhr von Joker01
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
Raucher kann man nur durch unbezahlbare Preise schockieren, sinnlose Aktion von dieser naiven Frau.

[ nachträglich editiert von Joker01 ]
Kommentar ansehen
12.05.2011 12:42 Uhr von Katerle
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
das war: eben auch mein gedanke

ich finde die idee klasse sowas mal umzusetzen
aber als dauerhafte lösung zum anziehen absolut nicht geeignet grins
Kommentar ansehen
12.05.2011 12:45 Uhr von vorhaengeschloss
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Da steht ja nirgend dass sie das auch anziehen und damit rumlaufen will.
Kommentar ansehen
12.05.2011 13:25 Uhr von xlibellexx