12.05.11 10:02 Uhr
 3.902
 

In Deutschland leben zehn Millionen behinderte Menschen

Das statistische Bundesamt hat die Statistiken bezüglich der Behindertenquote in Deutschland veröffentlicht. 2009 lebten 9,6 Millionen Menschen mit einer amtlich anerkannten Behinderung.

7,1 Millionen Menschen davon waren Schwerbehinderte. Mit einer leichten Behinderung hatten 2,5 Millionen Bundesbürger zu kämpfen. 53 Prozent, also über die Hälfte davon, waren Männer.

Im Vergleich zum Jahr 2005 stieg die Behindertenquote um elf Prozent an. Das sind 919.000 Menschen. Von den Behinderten waren 72 Prozent über 55 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Zahl, Anstieg, Behinderung, Behinderte
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2011 10:58 Uhr von jackblackstone
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
10mille O.o: mich würde ma zu gern interessieren ab wann man als behindert gilt ?
Kommentar ansehen
12.05.2011 11:34 Uhr von Zylon
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2011 11:37 Uhr von gamer9991
 
+51 | -20
 
ANZEIGEN
Wusste garnicht dass es soviele Bild Leser gibt...
Kommentar ansehen
12.05.2011 11:39 Uhr von NobodySnake
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
ohne Altersaufschlüsselung ist die Statistik herzlich witzlos. Auf Grund der erhöhten Lebenserwartung und Multimorbidität im Alter, hat doch quasi jeder ältere Mensch über 70 oder 80 einen Schwerbehindertenausweis.

Interessanter wäre die Entwicklung der Behinderung in den jüngeren Altersschichten.
Kommentar ansehen
12.05.2011 12:03 Uhr von magister05
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
man gilt als schwerbehindert, sobald man einen vom Versorgungsamt ausgestellten Schwerbehindertenausweis besitzt.

Ich kann es nicht gutheißen, wie abfällig hier über körperlich eingeschräkte Personen gesprochen wird. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es beispielsweise alles andere als einfach ist einen Job zu bekommen.
Kommentar ansehen
12.05.2011 12:34 Uhr von Lilium
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Na ja.. Behindert ist nicht gleich Behindert. Meine Mutter hat eine schwere Osteoporose ( Knochen werden porös) und ist deswegen noch nicht behindert genug für so einen Ausweis, weil sie noch von alleine laufen kann. Der Opa meines Lebensgefährten hat Parkinson und einen Schwerbehinderten Ausweis obwohl er teilweise ganz gut laufen kann. Verstehe da manchmal die Kriterien nicht ganz...

Ferner.. In der Stadt in der ich lebe gibt es allein bei Saturn 10 Behindertenparkplätze direkt vor dem Eingang (von 25 Parkplätzen insgesamt) und ich habe da bis jetzt kaum Leute mit Schwerbehindertenausweis parken sehen. Ist jetzt vielleicht etwas Offtopic aber manchmal ärgert es mich schon ... Wie gesagt ich meine das nicht böse aber manchmal könnte ich mich echt drüber aufregen. Meine Mutter muss dann beispielsweise weiter weg vom Eingang von Ladn XY parken..gerade im Winter kann das sehr gefährlich sein (Eis, Glätte -> Sturz = lebensgefährlich, weil die Wirbelsäule im wahrsten Sinne des Wortes durchbrechen könnte.)
Kommentar ansehen
12.05.2011 12:41 Uhr von vorhaengeschloss
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lilium: Wegen den Behindertenparkplätzen in Eingangsnähe:

Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben dass da nicht jeder mit Behindertenausweis parken darf. Dazu muss man eine Gehbehinderung haben damit man auch da parken darf. Und diese Gehbehinderung muss explizit ausgeweisen werden.

Kann mich aber auch irren...
Kommentar ansehen
12.05.2011 12:42 Uhr von FasiLogic
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
80millionen: in deutschland wohnen ca 80Millionen behinderte. Genaueres gibts nach dem Zensus...
Kommentar ansehen
12.05.2011 13:08 Uhr von SilentPain
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
hey ihr honks - bzw. wer sich angesprochen fühlt...
so ein blödes gequatsche von einigen!

ich bin selbst behindert - mittlere Schwerhörigkeit
und ich weiss von nicht wenigen in meiner Nachbarschaft
die auch Behinderungen haben

und für die Ungebildeten:
http://de.wikipedia.org/...

@Lilium
eigentlich hat sie (meines Erachtens nach) ein Recht auf den Grünen, vielleicht mal Rechtsberatung aufsuchen




[ nachträglich editiert von SilentPain ]
Kommentar ansehen
12.05.2011 13:10 Uhr von Power-Fox
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@SilentPain: was hast du erwartet das ist shortnews....
Kommentar ansehen
12.05.2011 13:22 Uhr von bodensee1
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Menno was habt Ihr für Probleme: Der Behindertenausweis wird erst mal nur für 5 Jahre ausgestellt, bei schwerer Krankheit zum Beispiel Krebs bekommt man minimum 50 % zugesprochen.

Aber ich garantiere jeder von den Behinderten mich einschliesslich wäre lieber gesund.
Kommentar ansehen
12.05.2011 13:37 Uhr von MatthiasMisanthrop
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2011 14:13 Uhr von Maestro
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
obs 80 mio sind kann ich nicht sagen: aber die 10 mio mit geistiger behinderung wohnen alle um mich herum :-))
Kommentar ansehen
12.05.2011 14:51 Uhr von magister05
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Lilium: Leider hat die Ausstellung eines Schwerbehindertenausweise viel mit Glück zu tun. Um einen Schwerbehindertenausweis zu erhalten, ist ein Ärztliches Gutachten notwendig. Es kann also passieren, dass dir Arzt No 1 einen anderen Grad der Behinderung bescheinigt als Arzt No 2.

Ich leide an einer linksseitigen spastischen Lehmung, laufen, schwimmen, Tennis uvm. ist für mich absolut kein Problem. Trotzdem habe ich seit meiner Geburt eine 50%ige Behinderung mit dem Merkzeichen G (Gehbehindert)
Ich persönlich schätze die Mobilität deiner Mutter schlechter als meine ein. Unfair, oder?
Ich wünsche alles Gute!
Kommentar ansehen
12.05.2011 17:29 Uhr von Lilium
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@magister05: Dieses Problem haben wir leider auch schon mitkriegen "dürfen". Interessant dabei ist, dass meine Mutter aber auch offiziell zu krank für eine Kur ist da diese (o-ton) quasi sinnlos wäre. (Etwas netter formuliert haben wir dieses Schreiben hier liegen..)
So gesehen ist sie also noch zu gesund für einen Schwerbehindertenausweis, aber zu krank für eine Reha / Kur / Besserungsmaßnahmen. (Physiotherapie und so wird auch nicht übernommen...)

Ich hoffe ich wirke nicht unhöflich wenn ich das so offen frage, aber hast du auch so einen Kampf hinter dir?
Kommentar ansehen
12.05.2011 17:54 Uhr von tara9
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lilium: Der Kampf ist einfacher je mehr ein Arzt oder auch die Schwerbehindertenvertretung des Arbeitgebers hinter einem steht.
Mein Antrag wurde zuerst auch abgelehnt, aber da sich sowohl mein Arzt auch als die Schwerbehindertenvertretung unseres Betriebsrats für meine Interessen eingesetzt haben wurde dem Widerspruch entsprochen und ich habe 60 % bekommen...
Der Kampf mit dem Versorgungsamt ist langwierig, also nicht aufgeben :)
Kommentar ansehen
12.05.2011 19:54 Uhr von Kyklop
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
und verursachen: einen großen Berg an Schulden am Sozialsystem. Klar, es kann jeden treffen! Wenn aber schon vor der Geburt eine Behinderung erkannt wird, dann soll die Geburt erst gar nicht stattfinden!
Kommentar ansehen
12.05.2011 20:33 Uhr von mort76
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Kyklop,^: ich gebe dir vollständig recht- man sollte eine pränatale Prüfung absolvieren müssen und gegebenenfalls abtreiben müssen, ansonsten- Sozialleistungen streichen! Und es sollten die älteren Behinderten am besten sterilisiert werden, damit sie sich nicht noch weitervermehren, und zur besseren Betreuung sollte es staatliche Lager für Behindertenhilfe geben, damit unser Sozialsystem vor solchen Leuten verschont bleibt und wir mehr Geld für die Banker und die EU übrig haben.
Wo kämen wir sonst hin? Etwa in ein zivilisiertes Gesellschaftssystem? Gott bewahre! Wir sind ja so arm, wir können uns diesen Gesellschaftsballast nicht leisten, sonst bleibt ja nicht genug für unsere Elite zum verprassen übrig!
Kommentar ansehen
12.05.2011 21:11 Uhr von LocNar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@bodensee1 : Schwachsinn: Ich habe einen Behindertenausweis 50%, mit einem riesenfetten Stempel "unbegrenzt".

Vier Schrauben in jedem Bein.
Kommentar ansehen
12.05.2011 23:13 Uhr von Rififi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Diabetes Typ 1: Die Deutschen sind echt super. Bei euch gilt jemand mit Diabetes Typ 1 als Schwerbehindert. Bei uns in der Schweiz - Nichts. Nicht mal ein klein wenig Behindert. Ich wandere aus dann kann ich auch Kohle von euch bekommen....
Kommentar ansehen
12.05.2011 23:14 Uhr von Gorli
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schwerhörigkeit, starke sehschwäche, chronische schmerzen, starkes asthma .... alles behinderungen, denen man tagtäglich begenert (wenn man kein kompletter Ignorant ist). Die Zahl scheint da doch sehr realistisch.

Und jeder der sich hier über Menschen mit Behinderung in derart abfälliger weise äußert möge sich bitte einfach aus dem nächsten Fenster stürzen.
Kommentar ansehen
13.05.2011 08:16 Uhr von wordbux
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@jackblackstone: Ich würde Dich dazuzählen, zumindest im Sprachgebrauch, denn Mille sind Tausend.
Kommentar ansehen
13.05.2011 09:59 Uhr von magister05
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Lilium: Ich habe diesen Kampf persönlich nicht miterleben müssen, da ich meinen Behindertenausweis schon von Geburt an besitze.
jedoch gibt es aktuell in meiner Familie einen ähnlichen Fall.
Mein Vater leidet seid einigen Jahren an Borreliose (eine Nervenkrankheit - ausgelöst durch einen Zeckenbiss)
Aufgrund dieser Erkrankkung hat auch er einen Antrag beim Versorgungsamt gestellt, dieser wurde zunächst abgelehnt.
Nachdem Widerspruch eingelegt wurde, mein Vater sich jeder Menge Untersuchen und Gutachtern unterziehen musste, wurde der Antrag schließlich bewilligt. Er hat jetzt also einen Grad der Behinderung von 50.
Die 50 spielt hier eine Entscheidene Rolle, weil jetzt die Chancen auf die Bewilligung seines Rentenantrages steigen - da er mit dieser Krankheit nicht mehr Arbeiten kann.
Ich nehme an, dass es sich im Fall deiner Mutter ähnlich abspielt und Sie aus "Kostengründen" keinen Ausweis erhält. - traurig!
Kommentar ansehen
13.05.2011 10:37 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: "In Deutschland leben zehn Millionen behinderte Menschen"

glaub ich nicht. an manchen tagen habe ich das gefühl, dass es deutlich mehr sind ;-)
Kommentar ansehen
13.05.2011 12:10 Uhr von jemfm
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
leider: Leider ist ein großer Prozentanteil Muslimischer Abstammung! Das ist leider die Wahrheit ohne jetzt wieder eine Debatte anzustoßen.

http://www.citizen-times.eu/...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?