12.05.11 07:37 Uhr
 241
 

Rohstoffpreise sinken weiter

Am Mittwoch wurde die zeitweise Erholung der Rohstoffpreise gestoppt. Der GSCI-Index, welche die Preisentwicklung von 24 Rohstoffen widerspiegelt, sank um 3,3 Prozent. Der Ölpreis sank teilweise um 4,5 Prozent. Silber wurde zeitweise um acht Prozent billiger.

Als Ursache für die negative Preisentwicklung gelten die hohen Inflationsraten. Damit einhergehend werde hohe Zinsen erwartet. Investoren investieren bei niedrigen Zinsen in Rohstoffe. Verstärkend auf die negative Tendenz wirkte sich der Anstieg des US-Dollar aus.

In den letzten Monaten stiegen die Preise für Rohstoffe allerdings deutlich an. Die Silberpreise dominierten diese Entwicklung. Im Jahr 2010 stieg dieser um 85 Prozent. In den Monaten Januar bis April 2011 stieg der Silberpreis erneut um maximal 60 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Anstieg, Inflation, Rohstoff, Erholung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland
Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?