11.05.11 21:15 Uhr
 250
 

Rheinberg: Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Kind

In Rheinberg hat ein bislang unbekannter Täter ein Kind mit einem Luftgewehr beschossen. Dabei wurde das Kind leicht verletzt.

Der zwölf Jahre alte Junge wurde beim Spielen bereits vergangene Woche angeschossen. Das Kind war mit einem Spielkameraden gerade auf einen Baum geklettert, als sie ein "Plopp"-Geräusch wahrnahmen.

Der Junge wurde an der Schulter verletzt und in eine Klinik eingeliefert. Die Polizei sucht nach Zeugen der Tat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Unbekannter, Luftgewehr, Rheinberg
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 21:46 Uhr von Didatus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
asozialer Mensch: Wie asozial muss man eigentlich sein, um so etwas zu machen? Selbstjustiz hin oder her, aber wenn ich mitbekommen würde, dass jemand auf eins meiner Kinder schießt auch wenn es "nur" ein Luftgewehr ist und ich denjenigen erwische, dann kann der froh sein, wenn der danach noch einen Löffel halten kann um seine Suppe zu schlürfen. Bei sowas kriege ich so einen Hass. Sich so an den schwachen in unserer Gesellschaft zu vergreifen.
Kommentar ansehen
12.05.2011 08:23 Uhr von Astoreth
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ach Das ganze wird vermutlich n Streich unter Kindern sein. Ich hab als Kind auch mal heimlich aus dem Fenster andere Kinder mit ner Softair beschossen.
Natürlich weint da mal jemand und natürlich kann sowas ins Auge gehen und ganz böse enden..
Aber als ich ein noch kleineres Kind war, haben wir uns in 2 Gruppen Aufgeteilt, jede Gruppe hat sich einen kleinen Erdhügel als Schutz gesucht und dann haben wir uns mit Steinen beworfen.

Das war nicht viel besser als ne Softair oder n Luftgewehr ;)
Kommentar ansehen
12.05.2011 13:14 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Astoreth: Genau solche Leute sind daran schuld, wenn Sportarten wie Airsoft verboten werden. Der Einsatz von Airsofts sollte nur auf entsprechend markierten Spielfeldern und nach Absprache mit den ansässigen Sheriffs passieren.

Mit dieser Sportart ist man in Deutschland genug gestraft, ganz abgesehen von der beschissenen Medienberichterstattung deren einziges Ziel es ist, reisserische Lügen zu verbreiten um die Einschaltquoten hochzudrehen. Ein erwachseneres Verhalten wäre ganz speziell bei Airsoft angebracht. Wer das nicht kann, soll das Zeug gefälligst abgeben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?