11.05.11 18:18 Uhr
 514
 

Gelsenkirchen: Familienfeier eskaliert - Betrunkener rastet völlig aus

Im Gelsenkirchener Ortsteil Schalke drehte ein betrunkener Mann am Dienstag bei einer Familienfeier völlig durch. Der 41-Jährige sollte von zwei jungen Frauen im Alter von 17 und 19 sowie einem 11-jährigen Mädchen nach Hause gefahren werden.

Während der Fahrt belästigte er die drei sexuell und drohte mit Schlägen. Er biss die Fahrerin während der Fahrt und griff auch noch nach dem Lenkrad.

Nachdem die Drei ausgestiegen waren, drohte er weiter und schlug die Köpfe der beiden Frauen gegeneinander. Als er auch noch anfing, die Polizei zu beleidigen und anzugreifen, setzten diese ihn mit Reizgas außer Gefecht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Alkohol, Gewalt, Party
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 18:47 Uhr von StrammerBursche
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
hmm: Hätten die ihn lieber mit eine Ladung Blei außer Gefecht gesetzt.
Kommentar ansehen
11.05.2011 19:05 Uhr von Herkofelz
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
So eine: News mal über einem bekifften lesen...aber das Zeuch ist ja verboten,wahrscheinlich weil man sofort abhängig von diesem Rauschgift ist,hat jedenfalls das Lehrvideo damals in der Schule gesagt.Was kostet nochmal eine Flasche Bier?

Ironie
Kommentar ansehen
12.05.2011 09:46 Uhr von bono2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Strammer Bursche: Du bist so cool, Bürschen...Yes, eine Ladung Blei...

Wie hast Du es nur geschafft so unglaublich männlich zu werden?

*auslach* Du scheinst aber schon arg weit weg zu sein...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?