11.05.11 16:18 Uhr
 192
 

Weißrusslands ESC-Beitrag ist eine Lobeshymne auf den Diktator Lukaschenko

Weißrusslands Diktator Alexander Lukaschenko gilt als großer Fan des Eurovision Song Contests und so wird ihn der diesjährige Beitrag seines Landes wohl besonders erfreuen.

Sängerin Anastasia Vinnikova tritt mit einem patriotischen Song an, den der Diktator schon im Vorfeld lobte.

"I love Belarus" ist ein Beitrag, der wegen seiner politischen Botschaft wohl einer der befremdlichsten des diesjährigen Gesangwettbewerbs sein wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Beitrag, Diktator, Eurovision Song Contest, Alexander Lukaschenko
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?