11.05.11 15:00 Uhr
 15.898
 

USA: 23.000 BitTorrent-Nutzer müssen wegen Filmdownload mit Klage rechnen

Weil 23.000 Nutzer der Filesharingplattform "BitTorrent" den Film "The Expendables" illegal aus dem Internet heruntergeladen haben, können sie jetzt mit Post von der Justiz rechnen.

US-Internetprovider werden laut Gerichtsbeschluss die Daten derjenigen User herausrücken müssen, die sich den Film mit Sylvester Stallone auf ihren Rechner geladen haben.

Zurzeit wird in den USA gegen 140.000 Nutzer von BitTorrent wegen ähnlicher Fälle ermittelt. Die Betroffenen werden zwar die Möglichkeit bekommen, einen Schadensersatz zu zahlen, aber auch diese Zahlungen können mehrere tausend US-Dollar betragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Film, Klage, Download, Nutzer, BitTorrent
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 15:16 Uhr von Dracultepes
 
+112 | -18
 
ANZEIGEN
Wer den Torrent noch benutzt hat selber schuld.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:36 Uhr von F.Steinegger
 
+61 | -8
 
ANZEIGEN
Udo Vetter hatte gesagt, in Deutschland ist sowas eine Einstellungsangelegenheit. Das Verfahren wird eingestellt, wenn man nicht kommerziell kopiert. Wer nur saugt, hat nichts zu befürchten.

Richtig so!
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:36 Uhr von SN_Spitfire
 
+52 | -17
 
ANZEIGEN
Wer Filesharing: in Zeiten von Rapidshare & Co noch nutzt, dem kann man auch so nicht mehr helfen.
Filesharing im Sinne von BitTorrent und wie sie alle heissen betreibe ich schon seit Jahren nicht mehr. Zu unsicher, vor allem weil man teilweise auch virenverseuchte Sachen mitbekommt.
Kann einem bei RS & Co auch passieren, jedoch kannst dann den Uploader anschwärzen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:36 Uhr von Banksy
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
werden die nicht eher wegen der verteilung angeklagt? oder is bei denen auch der download strafbar
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:59 Uhr von taKs
 
+37 | -14
 
ANZEIGEN
Torrents? jdownloader + ul.to acc = t3h w1n.
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:00 Uhr von LenoX.Parker
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:02 Uhr von usekevin
 
+12 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:55 Uhr von De_Imperator
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: ich würd ja annehmen dass das von dir ein level ist, aber bei bereits 8 "-" bist du wohl einfach nur selbst der dumme
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:04 Uhr von alexoo
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@ matthias1979: Also eher ist derjenige dumm, der weiterhin über torrents saugt.

Bei Rapidshare zahlst du für unbegrenzten Download mit Fullspeed. Was man damit macht ist jedem selbst überlassen.

Über Torrents=

Ein User stellt eine Datei zur Verfügung. Dieser verbreitet die Datei per p2p. Das heißt, dass z.b Herrensocke, Bleissy, usekevin, lenox und du, von mir Teile der Datei runterladen.

Die einzelnen IP´s kann ich mir selber anzeigen lassen. Von jedem!

So habe ichs auch im Bericht gesehen. Die Pullilei saugt auch ein Teil von meiner Datei und auch von Bleissy etc. Sobald der Download fertig ist wird überprüft, ob es sich bei dieser Datei um einen z.b Film handelt. Dann schauen die sich die IP´s an und picken wild welche heraus.

Dummerweise von Bleissy, von dir Matthias1979 und auch von mir. Wir 3 bekommen dann Post. So einfach.

Rapidshare=

Meine Datei pack ich in Winrar + PW und lade diese Hoch.
Polizei bekommt den Link und ihr natürlich auch.

Aber mir kann man nichts. Theoretisch wissen die auch nicht den Uploader. Genauso wenig das Passwort. Und wenn, dann nur von der jeweiligen warez-seite.

btw gehen die blaumänner so vor, indem sie die links bei rapidshare löschen. Ich klicke erst part2 an, weil ich festgestellt habe, dass diese gern erst part 2 oder 7 löschen und man vorher umsonst gesaugt hat :P

also kurz und knapp.. matthias1979, abgesehen davon dass das eh riskant ist usw.. wieso ist man dumm wenn man für ein wenig sicherheit zahlt als wenn man sich kostenlos f*cken lässt. ( Im Ghettoslang ausgedrückt ;D )

[ nachträglich editiert von alexoo ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:20 Uhr von Blubbermax
 
+3 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:20 Uhr von Moepjunge
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
owned: nfm
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:28 Uhr von meks3478
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Was bitte schön hat ein Protokoll mit dem angeblich illegalen Download von Daten aus dem Internet zu tun????

Bittorrent ist keine Plattform sondern ein Protokoll. Damit kann man auch legale Sachen herunterladen.

Aber es geht hier ja um die "teuflische" Bittorrent Plattform, die es garnicht gibt. Die Inhalte werden über Tracker verbreitet und nicht von Bittorrent.
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:32 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@matthias1979: Wenn der Uploader sie nicht komplett hochlädt kannst du sie nicht komplett runterladen.

Und für die gute Abmahnung reicht auch ein Chunk ^^
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:40 Uhr von LenoX.Parker
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Herrensocke

Und was bringt das, wenn Rapid & Co die IP adressen auf Anordnung rausgeben müssen.

@F.Steinegger

Seit 2008 ist auch der Download strafbar.

@alexoo

Wo hab ich geschrieben, daß ich irgendwo, irgendwas runterlade.
Denkst du die Polizei ist nicht auf Warez-Seiten unterwegs.
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:43 Uhr von tinycities
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ blubbermax: du hast die sarkasmus tags vergessen ;)
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:45 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@LenoX.Parker: KAnnst Du deine Behauptung bzgl. Rapidshare auch mit Quellenangaben bestätigen?

Ich nutze mit meinen 2 Kumpels zusammen je einen RS, Uploaded und X7 Account.
Funktional und unbegrenzt und je nach Seite auch möglich.
Hinzu kommt JDownloader und man hat keine Probleme mehr mit fehlenden Dateien.
Ebenso klappt hierüber auch der Datenaustausch mit anderen Leuten problemlos.
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:57 Uhr von MaxBoulet
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Torrent ist super sehe nicht ein für irgendwelche Sharehosterscheisse zu bezahlen. Außerdem gefällt mir der Sharing-Gedanke.
Kommentar ansehen
11.05.2011 18:02 Uhr von LenoX.Parker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: § 101 Urhebergesetz

http://www.gesetze-im-internet.de/...

"Wer glaubt, wir würden einfach so IP-Adressen herausgeben, irrt sich", stellt Chang klar. Scheid ergänzt: "Daten geben wir nur heraus, wenn wir juristisch dazu verpflichtet sind."

http://www.netzwelt.de/...
Kommentar ansehen
11.05.2011 18:05 Uhr von Drenica08
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
zu dem das illegale Dateien bei Rapidshare und co gelöscht werden. Ja das werden sie. Wenn du diese 2012_full_movie_xvid_rip.avi nennst -.-´
Einfach in eine rar / zip datei mit passwort und irgend einen erfunden namen und schon sind selbst upload 100% gesichert
Kommentar ansehen
11.05.2011 18:30 Uhr von LenoX.Parker
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Herrensocke: "Alles was man unter SSL Verschlüsselung zieht kann man nicht identifizieren,ergo weiß auch niemand was im Endeffekt gezogen wurde und ob das illegal war."

Das ist richtig. Das bringt aber nichts, wenn die Datei vorher schon bekannt ist.

[ nachträglich editiert von LenoX.Parker ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 18:52 Uhr von alexoo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@matthias // @ lenox: inwiefern findet kein kompletter upload statt?? und wovon upload? oO .. der, der die datei zum download anbietet, hat den ganzen kuchen und jeder nimmt sich ein kleines stück. jeder von jedem bis jeder seinen kuchen fertig hat.

( bruchrechnen.. kuchen ^^ )

Das ist verboten und man wird, wie bereits von mir geschildert, sehr leicht "erwischt".

Nochmal:

Ich kopiere den Film "Kick-Ass" in meinen Ordner"Filme" und gebe diesen frei.
Bei Be*rshare oder L*mewire stelle ich diesen Ordner Online.

Nun stelle ich Kick-Ass zum download bereit. Peter Fritz und Karl laden sich Kick-Ass herunter. Peter bekommt Teil1, Fritz Teil2 und Karl bekommt Teil3. Dann saugt Fritz bei Peter ´Teil1´ und bei Karl Teil3. Peter saugt bei Fritz und Wanneeickel. Karl braucht auch noch Teil1 und Teil2 um den Film komplett zuhaben. Also saugt er sich Teil2 bei Wanneeickel. (Aussuchen kann mans nicht) .

Man saugt per Torrent nunmal keine kompletten Dateien sondern immer nur Teile von anderen. Man selbst stellt logischerweise auch bereits heruntergeladene ´Teile´ zum download bereit. Sodass jeder seine Teile bekommt um am Ende einen kompletten Film zu haben. Somit hat man Upload. Hierbei ist es auch für dich wichtig, matthias, dass Upload nicht bedeutet, dass man irgendwo einen Film hochlädt damit andere saugen können!! ( siehe oben )

Kann doch nicht so schwer sein zu verstehen ..... Oder drücke ich mich so kompliziert aus? Oo


naja jedenfalls sieht die Polizei, dass Kick-Ass zum Download bereit steht und saugt ebenfalls Kick-Ass.

Gleichzeitig lassen die sich alle IP´s anzeigen ( Peter, Fritz, Karl, Wanneeickel )

Dann checkt die Tatütata, dass das ein illegal zum Download bereitgestellter Film ist und lässt sich die Daten von den jeweiligen Internetprovidern zuschicken ( anhand der EI PIE )

Also: Karl, Fritz, Peter und Wanneeickel haben untereinander Daten getauscht um selbst den Film komplett zu bekommen. Somit verbreitest du so oder so Daten und machst dich Strafbar!






__________


@lenox.

habe ich behauptet dass du saugst oder habe ich solch eine aussage nur zur verständlichkeit geschrieben? ;D :P

@ lenox

rapidshare gibt die ips net raus. sonst war ich das letzte mal auf rapidshare.

( versteht man eh net wie matthias ;O .. rapidshare lebt mehr oder weniger von fileshareing. die wären sehr doof wenn die die ip´s rausgeben )

@ lenox

finde die verbindung zwischen rapidshare und der warez seite ( bzgl pullente und warez seite )

http:// uploaded.to/file/

kannst du mir sagen, wo sich dieses Album befindet? Woher soll die Pulitsei wissen, wie das PW lautet???? ( beispiel datei. ka ob pw oder nicht )

da ich hier keine warez links verbreiten darf, werde ich nun einen "trick" anwenden. interessant für die, die sich mit der materie auskennen aber nicht von meinen aussagen überzeugt sind.
5fhrg7k9
also testet es einfach mal. lenox. wirr warr am ende von / setzen.

mal sehen wer durchblickt.

[ nachträglich editiert von alexoo ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 19:27 Uhr von Ribbity
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Läuft hier was falsch?^^: Ich finde es falsch wenn Leute mit 2000€ abgemahnt werden, wenn sie einen Song runterladen.. aber ich finds auch nicht richtig, dass ihr euch alle so cool fühlt und so völlig unbeschämt damit angebt wo ihr illegal eure Musik/Filme/was auch immer besorgt...
Kommentar ansehen
11.05.2011 19:27 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@LenoX.Parker: Auch hier gilt...Wie andere bereits geschrieben haben... der Upload bzw. das "zur Verfügung stellen" von derlei Musik und NICHT der Download ist strafbar.
Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied!

Ich frage auch gern direkt: Gibt es irgendwo einen Artikel, Veröffentlichung, Urteil etc. wo ein Anwender verurteilt wurde, weil er Musik, Filme etc. heruntergeladen (Achtung... NUR heruntergeladen) hat?

Hinzu kommt eben noch die Tatsache, welche Drenica08 beschreibt. Wer seine hochgeladenen Daten "Top 100 vom 11.05.2011.rar" nennt, ist selbst schuld.

@Ribbity: Ich habe lediglich gesagt, dass ich mit 2 Kollegen je einen RS, Uploaded und X7 Account nutze. WO und WAS wir runterladen...lass das mal schön unsere Sorge sein. Darüber habe ich kein Wort verloren!

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 19:28 Uhr von drfeelgoodnrw
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ alexoo: Meintest du DJ Harddanzor.XXX ??? ;)
Zum Thema :
Seit zig Jahren flattern nun schon die Abmahnungen bei Torrent Usern ins Haus. Immer wieder wird groß in den News geschrieben wieviele mögliche Klagen es geben könnte. Die Zahl der News die wirklich mal "Ergebnisse" liefern sind aber recht gering. Wir lesen jede Woche einmal das wieder Torrent User verklagt wurden aber man liest nie was es gebracht hat. Die meisten Klagen werden nämlich eh fallen gelassen weil es sich nicht lohnt.

Bei den 23.000 Usern sind diesmal wahrscheinlich auch wieder einige dabei die dann in einer Wohngemeinschaft wohnen , sich vom W-Lan des Nachbarn bedienen oder einfach ein VPN haben.

Und die Moral von der Geschicht ...kleine Fische fängt man ,die großen aber nicht ;)
Kommentar ansehen
11.05.2011 19:33 Uhr von LenoX.Parker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@alexoo: Die Suchmaschinen, welche die Polizei, Anwälte oder was auch immer besitzt, um diverse Filehoster nach urheberrechtlich geschütztem Material zu durchsuchen, beschränken sich natürlich nur aufs Suchen und Löschen. Nur mit dem Link kann man natürlich nichts anfangen.

Aber ich mein es anders.

Sagen wir mal jemand bietet auf irgendeiner Seite irgendwas an was geschützt ist. Ein User schaut vorbei und merkt das sein Werk kostenlos angeboten wird (Dateinamen und Passwort stehen da!). Eben dieser User schaltet nun einen Anwalt ein. Dieser Anwalt geht mit einem Gerichtsbeschluss zu Rapidshare und bittet um die Herausgabe aller IP-Adressen, welche diese Datei in den letzten 2 Tagen runtergeladen haben.


@SN_Spitfire

Nur weil noch niemand verurteilt wurde, heißt es doch nicht, daß es erlaubt ist.^^

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von LenoX.Parker ]

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik
Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017
USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?