11.05.11 14:59 Uhr
 35
 

Jemen: Hungern für den Präsidentenrücktritt

Bereits seit Anfang Februar wird der Jemen von massiven Demonstrationen erschüttert. Die Kernforderung nach dem Rücktritt des seit 1978 amtierenden Präsidenten Ali Abdullah Saleh wurde bislang nicht erfüllt.

Nach bislang mehr als 140 Toten hat die Opposition nun einen ungewöhnlichen Vorschlag gemacht: Ein eintägiger, landesweiter Hungerstreik soll den Präsidenten zwingen, zurückzutreten.

Gleichzeitig will man Regierungsgebäude mit einer Art "menschlicher Mauer" blockieren, ohne dabei Gewalt anzuwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt, Streik, Hunger, Jemen
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?