11.05.11 14:17 Uhr
 317
 

Puerto Rico: FBI schnappt flüchtigen Bankräuber 25 Jahre nach der Tat

In Puerto Rico wurde am gestrigen Dienstag ein Bankräuber gefasst. Er soll vor 25 Jahren eine Bank in den Vereinigten Staaten überfallen haben. Der Flüchtige wurde in der Stadt Cayey festgenommen. Das FBI gibt an, er habe bei der Verhaftung keinen Widerstand geleistet.

Norberto Gonzalez C. ist heute 65 Jahre alt und überfiel 1983 zusammen mit einigen Komplizen eine Bank in Connecticut. Die Beute betrug sieben Millionen US-Dollar, was damals als der größte Coup in der amerikanischen Geschichte galt.

Der Inhaftierte gehört angeblich zur Organisation "Ejercito Popular Boricua-Los Macheteros", die für eine Abspaltung Puerto Ricos von den Vereinigten Staaten ist. Die Gruppe wird verantwortlich gemacht für diverse Bombenanschläge, Überfälle und Morde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, FBI, Tat, Bankräuber, Puerto Rico
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 18:04 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vor: 25 Jahren???
Gibts in den USA nicht sowas wie Verjährung?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?