11.05.11 12:50 Uhr
 13.621
 

Brutale Schlägerei: Männer stürmen Party von Neo-Nazis

In St. Jürgen, einem Stadtteil von Lübeck, hatte eine Gruppe von Neo-Nazis in einer Gaststätte gefeiert. Eine Gruppe Männer stürmte die Kneipe mit den Feiernden und es kam zu einer blutigen Straßenschlacht, an der ungefähr 30 Personen beteiligt waren.

Die herbeigerufene Polizei musste mit zehn Einsatzfahrzeugen anrücken, um Herr der Lage zu werden. Bei der Schlägerei wurden fünf Personen so schwer verletzt, dass sie in die Klinik gefahren werden mussten. Ein Polizeisprecher teilte mit, dass es noch keine Erkenntnisse über die Hintergründe gibt.

Presseberichten zufolge kam es zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen Neo-Nazis und zwei Männern, die sich zunächst zurückzogen, um Verstärkung zu holen. Später kam es zu einer großen Schlägerei zwischen den zwei Parteien. Örtliche Politiker zeigten sich entsetzt über die Brutalität.


WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Party, Schlägerei, Lübeck, Prügelei, Verletzter, Brutalität
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 12:58 Uhr von Pistensau96
 
+61 | -57
 
ANZEIGEN
So eine Gemeinheit: Die armen, armen Neonazis...
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:05 Uhr von sabun
 
+30 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:19 Uhr von Rex8
 
+67 | -91
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:20 Uhr von Darrkinc
 
+70 | -23
 
ANZEIGEN
ich finds: gut, wenn sich asoziale gegenseitig kaputt hauen. solange sie das lokal ganz lassen, ist doch alles in ordnung.
koennte man bestimmt ne show auf RTL draus machen.
2 teams mit ihrem lieblingsspielzeug (baseballschlaeger und messer) auf einander loslassen und schauen wer rauskommt.
vllt melden sich ja auch ein paar s-bahn schlaeger freiwillig.

tolle nachricht. plus von mir
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:21 Uhr von bono2k1
 
+69 | -12
 
ANZEIGEN
Sabun: Deppen kloppen Deppen.

Ich als Deutscher empfinde NeoNazis nicht als Mitbürger - ebenso Migranten die sich nicht benehmen können.
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:24 Uhr von Jolly.Roger
 
+40 | -9
 
ANZEIGEN
@sabun: "Türken schlagen Deutsche. "

Scheint ja gesellschaftlich anerkannter zu sein als anders rum....

Andererseits geht weder aus der News noch aus der Quelle hervor, wer ins Krankenhaus eingeliefert wurde....


"„Die Kontrahenten waren mit Zaunlatten, einer Eisenkette und einer Gaspistole aufeinander los gegangen“, sagt Doblinski. Auch einen blutverschmierten Hammer stellten die Beamten am Tatort sicher."

Hier wars wohl wirklich egal, wer was auf die Mütze bekommen hat, hat keinen falschen getroffen....
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:44 Uhr von str8fromthaNebula
 
+38 | -11
 
ANZEIGEN
j.wankelbrecher: also wenn die neo nazis dort feiern und sich dort die südländer bewusst hinstellen und dann mit freunden zurückkommen hat das nix mit rassismus an sich zu tun sondern auch zu gleichen teilen mit provokation..die südländer haben bestimmt gewusst was passiert als sie sich zurückgezogen haben um ihre freunde zu holen !sie hätten auch zurückgezogen bleiben können aber da war wieder der stolz im weg nix anderes..also was is besser, nur in diesem fall ... neonazis die unter sich feiern und auch neonazis sein dürfen solang sie niemand was tun, oder eine gruppe "südländer" die wie ich wetten würden teilweise auch bewusst den kontakt gesucht hat und anstelle sich zurückzuziehen die sachebewusst eskalieren lassen weil sie wie ich wette ...die nazis ****** wollten... also ganz ehrlich ich fand den madmax kommentar gar nich mal so schlecht weil ich naja seh da an beiden seiten nix gutes aber muss sagen in diesem fall , wäre wohl nix passiert wären die neonazis bei ihrer feier unter sich geblieben...man muss auch dazu sagen das solche kneipen immer die gleichen sind da gerät man nicht zufällig rein in so eine feier ... und wenn doch geht man halt auch wenn die leute pöbeln wenn wir ausversehen in einen türkischen kartenspielkaffetrink verein gehen und dort nich hinpassen wird man auch mal nett und mal weniger nett gebeten zu gehen...kein grund mit ner gruppe wiederzukommen

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:49 Uhr von str8fromthaNebula
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
achja zu meinen kommentar eben ich bin kein rechter ich kann mich in solchen kartenspielvereinen genau wie in rechten kneipen frei bewegen weil ich ca zu gleichen teilen freundschaftlich mit jeglichen menschen aus aller herren länder manche mehr manche weniger bekannt bin , es geht mir hier um den begriff "geschlossene gesellschaft" falls den jemand kennt.nix anderes

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:57 Uhr von Vandemar
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@j. wankelbecher: "die tat passierte bereits vor ein paar tagen und erst jetzt eine kleine meldung."

Das Datum der News in der Quelle: 08.05.2011, also vom Tag nach der Tat. Google-News listet die Quelle gar als vom 07.05., wahrscheinlich wurde der Bericht noch erweitert am Sonntag... Da von "erst jetzt" zu sprechen, geht ein bißchen an der Realität vorbei.
^^

Auch große "Zeitungen" wie "Die Welt" berichteten drüber, im NDR-Magazin "DAS" erfolgte ebenfalls eine entsprechende Berichterstattung.
Kommentar ansehen
11.05.2011 14:09 Uhr von str8fromthaNebula
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
ich wusste es danke blonder: Zwei polizeilich bekannte Lübecker, im Alter von 28 und 32 Jahren, betraten Samstagnacht die Gaststätte, obwohl beiden Männern von der Gastwirtin zuvor ein Hausverbot ausgesprochen worden war. Zu diesem Zeitpunkt saßen rund 20 Gäste in der Kneipe, unter denen sich auch einzelne Personen befanden, die dem rechten Spektrum zuzuordnen sind.

ich wusste es ganz genau geschlossene gesellschaft hausverbot , aber bestimmte leute kommen damit nicht klar regeln einzuhalten und nich überall den chef spielen zu können... sogar ein 6jähriger hätte vorraussagen können was passiert wenn die mit freunden zurückkommen..ich hoffe die haben jetz verstanden das dort hausverbot, hausverbot heißt

achja und dann waren es wohl keine südländer aber osteuropäer aus dem balkan gebiet bezeichnen sich ja sehr gerne als die südländer des ostens weil sie auch schwarze haare haben da kann ich mir vorstellen wieso das vielleicht verwechselt wurde

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 14:42 Uhr von Copykill*
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn zwei Nazi Gruppen aufeinander treffen: Erst mal der braune Rotz,
und dann die Nazi-Migranten

Nazi-Migranten deswegen, weil bei vielen eine extreme Deutschfeindlichkeit herscht.
Ansonsten kann ich es mir nicht erklären, das bei Prügelattacken von Ausländern immer gezielt nur Deutsche Opfer werden.

Nie liest man "Der 60Jährige Hakan wurde Opfer einer Brutalen Schlägerbande"
Es wird gezielt jagt auf Deutsche gemacht.

Aber so wie die Extremisten von Links, so wird auch dieser Extremismus von der Poltik und teile der Gesellschaft toleriert.

Links-Extreme / Rechts-Extreme / Nazi-Migranten
Alles Intolerantes Nutzloses Pack.
Leider kann man die Linken und Rechten nicht ausweisen.
Aber bei den Nazi-Migranten sollte es endlich möglich sein.
Und bei den anderen Extremisten sollte härter durchgegriffen werden.
Kommentar ansehen
11.05.2011 14:42 Uhr von Asatrua
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
An die, die vor Freude platzen Gehts noch?
Ob Glatze oder gewaltbereiter Deutscher mit Migrationshintergrund, ist doch scheiß egal....
Am Ende können sich die normalen Bürger nicht mehr Nachts auf die Straße trauen, weil militanten Affen am Rad drehen...

An unsere Kulturbereicherer, die jetzt ganz happy sind(ich will damit nicht alle mit Migrationshintergrund ansprechen):
Euch ist schon klar, dass diese Tat Migranten nicht umbedingt in ein gutes Licht drängt...
Und das Migranten, die sich wirklich bemühen hier etwas aufzubauen und sich hier zu integrieren, auch gleich mit in das schlechte Licht der aggressiven Ausländer gedrängt werden scheint ihr zu vergessen... Dafür jubelt ihr, wenn irgendwelche Einwanderer, die hier GAST sind, oder Kinder von Eingewanderten, die Froh sein sollten das sie hier leben dürfen, ein paar Deutschen eins auf die Fresse hauen...
Helft euch selbst, und lernt euch anzupassen, dann wirds auch weniger Menschen geben, die etwas gegen euch sagen... Ich kriegs kotzen...
Ach und übrigens, der Großteil der Deutschen ist nicht neonationalsozialistisch...
Also denkt mal drüber nach, bevor ihr wieder verkündet, dass Türken, Deutsche verprügeln...
Denn der Schuss kann sehr schnell nach hinten losgehen und dann habt ihr ein riesen Problem... Die Mehrheit in diesem Land ist immer noch deutsch...

Anstatt das wir uns gegenseitig helfen, scheint nur eins zu zählen, der Gedanke, Andersgläubige/denkende jeglicher Art zu vernichten...
Schöne Welt.... Schönes Deutschland...

Kriege ich nichts gebacken, weil ich für die Schule zu dumm oder zu faul bin und selbst den Hauptschulabschluss nur mit Mühe und Not schaffe, werd ich eben Neonazi oder ein Ghettokid/ Gangster mit Migrationshintergrund und ziehe über alles her, das bei 3 nicht auf dem Baum ist...

Amen

UPFUCK
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:07 Uhr von lieberBiber
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
"solange es keine "Unschuldigen" trifft..": Wie beschränkt muss man sein um solch eine Aussage zu treffen?

Es ist vollkommen klar, wer hierbei zu den Unschuldigen gehört. Völlig egal welche Gesinnung die Personen haben. Die Gedanken sind frei und haben auch keinen juristischen Nachteil darzustellen. Jeder der meint, daß diese "Nazis" "auf die Fresse" bekommen sollten, sollte mal dringend darüber Nachdenken wie sehr der demokratische Gedanke im eigenen Kopf wirklich gefestigt ist.

Ich für meinen Teil hoffe, daß die Schuldigen einem Abschiebeverfahren zugeführt werden. Wer Nachts nichts besseres zu tun hat als sich zu prügeln und Sachen zu demolieren, hat hier nichts verloren. Denn aus diesen Menschen zieht die Allgemeinheit keinen nutzen. Ganz im Gegenteil. Dies wird durch das gezeigte Gewaltpotential nur unterstrichen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:07 Uhr von One of three
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Quelle: liest sich ein wenig anders ...

http://nachrichten.t-online.de/...

Oder dies:

"Zwei polizeilich bekannte Lübecker, im Alter von 28 und 32 Jahren, betraten Samstagnacht die Gaststätte, obwohl beiden Männern von der Gastwirtin zuvor ein Hausverbot ausgesprochen worden war. Zu diesem Zeitpunkt saßen rund 20 Gäste in der Kneipe, unter denen sich auch einzelne Personen befanden, die dem rechten Spektrum zuzuordnen sind.

Nachdem die beiden Lübecker nach Aufforderung die Gaststätte verlassen hatten gerieten sie hier aus noch ungeklärter Ursache im Außenbereich mit anderen Gästen in einen Streit. Hierbei kam es zu ersten körperlichen Auseinadersetzungen. Beamte des 4. Polizeireviers Lübeck erschienen zur Streitschlichtung und Anzeigenaufnahme."

http://www.unserort.de/...

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:18 Uhr von Kommentarschreiber
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
Jaja, so sind ´se halt, unsere Ausländer. :)

Zitat: "[...] zwei Südländern, die sich zunächst zurückzogen, um Verstärkung zu holen."

Erst aufmucken, dann die Verwandten holen, die dann wie die Ratten aus einem Loch gekrochen kommen, und dann zum Schluss noch einmal schön die "Nazikeule" schwingen, so auf die "Wir sind doch nur die braven Kulturbereicherer, die immer böse behandelt werden"-Art.

Und nein, ich bin nicht rechts, ich sehe bloß die Wahrheit.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:43 Uhr von Bruno2.0
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Ironie on: 5 Nazis sitzen in einem Lokal und essen 2 Südländer kommen rein und sagen Was guckst du die 5 Labern die an sie ziehen sich zurück rufen ihre Familie und gehen mit 25 Mann auf die 5 Los XD


/IRONIE OFF
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:55 Uhr von shadow#
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: Das klingt so, als hätten die Nazis versucht, den bereits erfolgreichen Worten des Wirts draussen noch ein wenig Nachdruck zu verleihen, aber nicht mit der späteren Verstärkung gerechnet...
Ein Haufen Idioten, allesamt - Lösung siehe erster Kommentar.
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:03 Uhr von Wanken
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Geht langsam in die Richtung: "Vorsicht Bürgerkrieg" von Udo Ulfkotte.

http://www.amazon.de/...

Und es werden immer mehr Unschuldige mit hinein gezogen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:11 Uhr von a.berwanger
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ich frage mich gerade: wie die News und die Auffassungen gewesen wären, wenne s geheissen hätte "Neo-Nazis stürmen Party!" Da wäre das Geschrei nämlich gross UND NOCHWAS......2 Männer die beleidigt ein Areal verlassen und dann mit einem ganzen Clan zurückkommen....das kennt man doch woher oder? Wer ist damit wohl gemeint? Herr Müller und Schulz jedenfalls nicht!

Auch sehr lustig zu sehen dass gewisse deutsche Bürger ganz offen als "Neo-Nazis" bezeichnet werden während man die anderen Gestalten aber in den News nicht als Ausländer nennen darf! Hier läuft was schief, hm?
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:33 Uhr von lieberBiber
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: Ich nehme an Du warst dabei und kennst die Vorgeschichte...

Ich frage mich allerdings welche Vorgeschichte einen letztendlich bewaffneten Angriff rechtfertigt.

Du solltest Dich in Deinen dummen Kommentaren wirklich zügeln. Du beschimpfst beide Seiten als "nicht ganz dicht", dabei kennst Du nicht eine Person davon. Ach ja...eine Quelle hat die Seiten ja schon klassifiziert, das reicht natürlich für eine umfassende Beurteilung der Beteiligten...

[ nachträglich editiert von lieberBiber ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:38 Uhr von TommyWosch
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
schöner Fall von: Zivilcourage
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:08 Uhr von Jolly.Roger
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich habe ja auch gesagt, dass es hier keinen Falschen getroffen hat.

Dies muss ich wohl anhand der aktuellen Fakten-Lage eindeutig revidieren.

War Anfangs noch von einer Neo-Nazi-Versammlung die Rede, auf der auch rechtsradikale Lieder gesungen wurden, scheint es sich jetzt eher um eine geschlossene Feier gehandelt zu haben, auf der auch einige wenige (und nicht alle) dem rechten Spektrum zuzuordnen sind.
Und nachdem eben nicht alle dort Neo-Nazis waren und auch Teile des Kneipe zu Bruch gegangen sind, HAT es wohl auch nicht nur die Richtigen getroffen.

Und was passiert?
Lächerlicherweise wird nicht die Bezeichnung "Neo-Nazis" aus der News-Headline entfernt, sondern die Herkunft der Angreifer!

Was soll diese lächerliche, einseitige political correctness?
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:39 Uhr von TommyWosch
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: bei Adolf ging es um Rassismus, Xenophobie und nicht um politische Überzeugungen.
Das weiss jedes Kind: Wieso du nicht?

Wer Massenmord gutheisst hat was aufs Maul verdient, so einfach ist das

[ nachträglich editiert von TommyWosch ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:46 Uhr von DerMaus
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:58 Uhr von Copykill*
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Du gehörst bestimmt zu der Sorte Gutmenschen,
die meinen wenn 10 Deutsche auf Migranten einschlagen, das die 10 Deutschen Grundsätzlich Nazis sind.

Wie würdest du es nennen, wenn 10 Migranten auf 2 Deutsche einschlagen ?

Ich hatte es schon öfters mal erwähnt, es bildet sich eine Art Nazi-Migranten die gezielt nur Deutsche angreifen.

Und immer den Adolf aus dem Sumpf zu ziehen um Ihn den anderen um die Ohren zu hauen zeugt von äusserster Geistiger Armut.

Fast jedes Land hatte irgendwann in seiner Geschichte seinen Adolf, oder seinen Napoleon, seinen Cesar, seinen Bush oder seinen Stalin.

Die Spanier und Portugiesen haben Ihre Kolonien auch nicht mit Liebe und Herzlichkeit erobert.
Für Osmanische Reich wurde auch Massenweise Morde begangen.

Wo willst du den Schnitt machen ?
Muss ich jetzt jeden Spanier damit konfrontieren wenn ich denen sage das "Ihr die Azteken augerottet habt"

Jeder US Amerikaner darf keine Rechte Meinung haben ohne das er mit der Aurottung der Indianer beschmissen wird ?


Man sollte diese Dinge nicht vergessen und auch daraus lernen.
Aber man sollte Generationen später nicht immer mit diesen Menschen in einen Topf werfen.

Du schmeisst ja auch nicht jeden Türke der dir auf die Nerven geht, die Massenmorde seiner Vorfahren vor die Füsse.

Aber bei den Deutschen machst du es !
Hitler - Hitler Nazi- Nazi

Du bist Inkonsequent.
oder vielleicht einfach nur ungebildet

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?