11.05.11 12:23 Uhr
 320
 

TK Saarland: Depressionen verursachen die meisten Fehltage (Update)

Laut einer von der Techniker Krankenkasse (TK) im Saarland vorgenommenen Auswertung der eigenen Daten verursachen Depressionen die meisten Ausfalltage nicht nur bundesweit (ShortNews berichte), sondern auch überdurchschnittlich im Saarland.

Auf 100 bei der TK versicherten Personen kamen 79 Ausfalltage, die auf Depressionen zurückzuführen waren. Damit liegt das Saarland um zwölf Tage über den Bundesdurchschnitt.

Seit 2005 haben die depressionsbedingten Ausfälle um 50 Prozent zugenommen. Das sind zehn Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Depression, Saarland, Fehlzeit
Quelle: www.gesundial.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 15:30 Uhr von W4rh3ad
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Weil jeder dems mal ein bisschen schlecht geht gleich rumheult und "Depressionen" hat.
Kommentar ansehen
11.05.2011 22:59 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Warhead: Dann wünsche ich dir mal starke Depressionen..... und dann sprechen wir uns wieder.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?