11.05.11 12:11 Uhr
 9.197
 

Anzeige gegen Karl-Theodor zu Guttenberg - Jetzt droht eine Haftstrafe

Die Uni Bayreuth will heute noch die Untersuchungsergebnisse im Plagiatsfall von Karl-Theodor zu Guttenberg bekannt geben.

Doch für den ehemaligen Verteidigungsminister kann seine abgekupferte Doktorarbeit jetzt schon zu einem weiteren Problem führen. Ein Plagiatsopfer hat zu Guttenberg jetzt verklagt. Nach Angaben der Zeitung "Die Welt" hat jetzt der Autor eines abkopierten Textes Strafanzeige gestellt.

Zwar liegen bei der Staatsanwaltschaft in Hof schon mehr als 100 Anzeigen, aber bisher war noch kein Plagiatsopfer darunter. Im schlimmsten Fall droht zu Guttenberg jetzt bei einer Verurteilung bis zu drei Jahren Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Anzeige, Karl-Theodor zu Guttenberg, Haftstrafe, Plagiat
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 12:19 Uhr von Dennis112
 
+30 | -94
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:21 Uhr von Allmightyrandom
 
+106 | -5
 
ANZEIGEN
"Jetzt allerdings alles auf Guttenberg abzuwälzen ist eine riesen Unverschämtheit."

Der Herr Dr. hat mit Vorsatz gehandelt, die Uni fahrlässig.

Ist schon recht, wenn der Täter mit Vorsatz den meisten Ärger bekommt!
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:23 Uhr von Dennis112
 
+14 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:25 Uhr von derSchmu2.0
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht alles abwaelzen...aber einen Teil schon er hat die Arbeit ja schliesslich verzapft...verfasst sag ich an dieser Stelle mal nich...seine Ahnungslosigkeit bzgl der Plagiatsvorwuerfe am Anfang, die sich auch in seinen Ministerposten gerne wiederholte, schliesst die Moeglichkeit nicht aus, dass jemand anderes seine Arbeit verfasst hat.

Wenn ich einen umbringe und ein Richter spricht mich frei, ist ja nicht der Richter schuld an dem Tod des Opfers, sondern immer noch ich, weil ich der Taeter bin. Also ist es richtig, wenn die erste Richtung der Ermittlung hier auch die von Guttenberg ist...

[Edit]
Aber, dass die Uni auch nicht ohne ist, hab ich heute morgen auch noch gehoert. Da sprach der Pressesprecher der Uni davon, dass diese Sache der Uni nicht geschadet haette...ganz im Gegenteil die Zahl der neu Eingeschriebenen ist sogar vergleichsweise gestiegen....klar ist sie gestiegen, wenn man da n Summa Cum Laude fuer das Abschreiben eines Telefonbuchs kriegt, wuerd ich mich da auch sofort einschreiben...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:27 Uhr von leerpe
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
@Dennis112: Was heißt hier abwälzen und unverschämt? Hat die Uni beschissen oder zu Guttenberg? Die Uni kann nicht jede Doktorarbeit 100 prozentig auf Plagiate untersuchen, sondern nur auf Korrektheit der Angaben in der Arbeit. Vertrauen zu demjenigen, der seine Doktorarbeit einreicht, gehört dazu. Die Anzeige jetzt hat auch nichts mit der Uni zu tun, sondern mit einem Autor, von dem der feine Herr abgekupfert hat.
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:13 Uhr von palim-palim
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:34 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@leerpe: Wenn ein Herr Guttenberg aber abkupfert (unter anderem von seinem eigenen Doktorvater!!!) und die Prüfungskommission das nicht mal merkt, sorry dann kann man der Uni schon nen Vorwurf machen.

Übrigens gibt es laut Expertenmeinung gar kein wirkliches Plagiat. Denn auch unter einer Doktorarbeit schreibt man nur dass man die Arbeit selbst angefertigt hat. Mit keiner Silbe spricht man sich davon frei andere Quellen als Background genommen zu haben oder sogar zu kopieren :)

Nur mal so am Rande
Kommentar ansehen
11.05.2011 14:30 Uhr von Sneak-Out
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: doch nicht mit dem Promi-Bonus ... das sollten wir schon gelernt haben.

Da wird Du, Du gemacht vom Richter und Herr Guttenberg mit nem Lolli nach Hause geschickt.
Kommentar ansehen
11.05.2011 14:34 Uhr von Schwertträger
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig so! Es MUSS öffentlich ein deutliches Zeichen gesetzt werden, dass so etwas nicht straffrei bleibt.

Es gab schon immer abgekupferte Doktorarbeiten und es wird sie immer geben.
Aber so schlecht abgekupferte und mies hingeschluderte , dass sie quasi sofort auffliegen, darf es nicht geben! Wie schon immer muss gelten: "wer auffliegt, hat halt Pech gehabt".

Und wenn man in die Öffentlichkeit will, muss man ja wohl gleich nochmal so viel Sorgfalt auf seine Arbeit legen, weil man ja schon weiss, dass sich da sehr viele Leute drauf stürzen werden!
Das ist ja nicht so, als wenn Lieschen Müller ihren Doktor macht und danach in einem No-Name-Büro verschwindet.

Es kann nicht sein, dass der Ruf des deutschen Doktors Schaden nimmt, denn die Konsequenzen daraus zahlen am Ende wir, die Steuerzahler.

Einigen hier ist gar nicht bewusst, WIE groß der Schaden wirklich ist.




Und die Stoibertochter sollen sie auch dran kriegen, wenn sich der Verdacht erhärtet.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 14:37 Uhr von MaxBoulet
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich die Tür offen stehen lasse und ein Einbrecher mir die Wohnung ausräumt, ist der Einbrecher unschuldig?

Guttenberg gehört bestraft - er hat die Möglichkeit zur Absolution selbst verstreichen lassen, indem er das Volk schamlos und rotzfrech belogen hat. Bis heute hat er nicht zugegeben, beschissen zu haben.
Kommentar ansehen
11.05.2011 14:38 Uhr von Gandalf_1
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ohne: Zunächst mal ist es richtig, dass sich die Justiz damit beschäftigen muss. Er ist nun mal erwischt und angezeigt worden, fertig.

Eine Haftstrafe wird er deswegen trotzdem nicht bekommen. Allerdings nicht weil er reich, berühmt oder sonstwas wäre, sondern weil er a) soweit bekannt nicht vorbestraft ist und es b) soweit bekannt seine erste Verfehlung dieser Art war. Das wirkt sich strafmildernd aus. Er bekommt also, wenn überhaupt, maximal 2 Jahre und diese auf Bewährung aber selbst das halte ich für unwahrscheinlich.

Und nein, ich bin absolut kein Guttenberg-Freund. Ich halte es nach wie vor für extrem bedenklich, dass das Erschleichen des höchsten akademischen Ranges für viele als Kavaliersdelikt durchgeht.
Kommentar ansehen
11.05.2011 14:44 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Dandalf_1: Absolut richtig: > Ich halte es nach wie vor für extrem bedenklich, dass das Erschleichen des höchsten akademischen Ranges für viele als Kavaliersdelikt durchgeht.<


Das kümmert nur deswegen so viele Leute lediglich peripher, weil sie sich selber keinen Titel erarbeitet haben.

Wenn sich morgen im Tage jemand Geselle nennen würde, obwohl er nie eine Ausbildung gemacht hat, würden sich schon eine ganze Menge mehr Leute aufregen. Denn da wüssten sie ja, wie viel Arbeit und Schweiss da drin steckte und dass man ohne Gesellenschein nur Drecksjobs kriegt.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:28 Uhr von Templarthelast
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder sollte bekommen was er verdient Wenn man seine Doktorarbeit fälscht, was einem schweren Raub gleichkommt und nicht dazu steht, sollte eine Haftstrafe das mindeste sein.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:55 Uhr von Tleining
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009: welcher Experte meint denn das?
Und wieso schreibt man das bei einer Doktorarbeit nicht? Bei Bachelor- und Studienarbeiten schreibt man eigentlich immer dazu, dass man nur die angegebenen Quellen benutzt hat. Deshalb gibt es ja das Quellenverzeichnis
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:39 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Allmightyrandom: Mag sein, dass er bewusst betrogen hat um sich einen Vorteil zu verschaffen oder in der Öffentlichkeit zu posen oder was auch immer.

Aber ich würde vor Guttenberg lieber hundert andere Leute die hier täglich durch die News gehen für 3 Jahre hinter Gitter sehen statt zum X-ten mal auf Bewährung.

Jeder normale Mensch hat schonmal irgendwo und irgendwie beschissen ob in der Schule für bessere Noten oder mit Übertreibungen in Bewerbungen um erstmal gelesen zu werden und und und...

Man muss Politiker und andere Leute in der Öffentlichkeit ja nicht mögen, ich tu es auch nicht, aber ich finde was man hier veranstaltet derzeit ist eine Art Hexenjagd auf jeden Promi mit Dr.-Titel um sich zu "rächen".
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:10 Uhr von manbearpig
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig so! Es wird endlich Zeit, dass Urheberrechtsverletzern die Grenzen gezeigt werden.
Es wird Zeit, dass dieser kriminelle Sumpf ausgehoben wird. Ab jetzt sollte jeder, der Urheberrechtsverletzungen begeht, z.B. Musik oder Filme zum Download anbietet, mit einer Haftstrafe rechnen müssen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 17:36 Uhr von lina-i
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
News ist doppelt: http://www.shortnews.de/...

Die Inhalte der ersten beiden Absätze wurden bereits berichtet, wie auch die Hälfte des 3. Absatzes. Nur die Erwähnung einer Haftstrafe ist neu. Dies reicht aber nicht aus, damit diese News als "News" gewertet werden kann, da deutlich weniger als 25% der News neu sind.
Kommentar ansehen
11.05.2011 18:00 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was: Wird ihm schon blühen??? höchstens Bewährung wobei ich das noch nicht mal Glaube und Raubkopierer müssen bis zu 5 Jahre in den Knast Köstlich
Kommentar ansehen
11.05.2011 18:57 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Bruno2.0: Richtig, solche Leute gehen erst in den Knast wenn sie jemanden persönlich totgeschlagen haben, sonst nicht.

Nebenbei, der Mann wird immer noch von deutschen Steuergeldern bezahlt, hab da mal was von 14,000 Euro im Monat gelesen.
Alles sollte er zurückzahlen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 21:35 Uhr von mysteryM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na ja er kann ja immernoch in der wirtschaft arbeiten....(wie immer)
beim verwalten des familien vermögens......... ;-)
Kommentar ansehen
12.05.2011 00:37 Uhr von MaxBoulet
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Evilmoe: Bei Bewerbungen und in der Schule bescheissen hat eine ganz andere Qualität als über Jahre hin planmäßig zu plagiieren - und das Ganze dann noch rotzfrech bis heute zu leugnen vor der Öffentlichkeit. Das ist kein Charakterzug, den ein Politiker haben darf!

Bitte keine Relativierungen, nur weil Dir das Ausmaß an Arbeit, was in einer solchen Arbeit steckt (und die gesellschaftlichen Vorteile, die Titelinhaber besitzen) nicht klar ist!

Da Guttenberg bis heute nicht zugegeben hat, beschissen zu haben, finde ich es nur gut und recht dass er jetzt vor Gericht gezerrt wird - manche lernen es eben nicht anders.

[ nachträglich editiert von MaxBoulet ]
Kommentar ansehen
12.05.2011 08:24 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EvilMoe, jetzt schließ doch bitte nicht von dir auf andere.
Die meisten Schüler betrügen nie, und Lügen im Bewerbungsgespräch oder bei der Bewerbung führen zur sofortigen Kündigung.
Ganz abgesehen davon, daß es einen Unterschied macht, ob man in der Schule zu Klassenarbeiten gezwungen wird oder sich als stinkreicher Mensch einen Doktortitel erschleicht, nur um besser dazustehen.

Und dann waren da ja noch seine Klagen, wie schwer es doch war, diese Doktorarbeit neben seiner aufreibenden Arbeit zu machen, und er hatte ja Familie...jaja, und allen anderen Doktoranden geht es da anders als dem armen, überarbeiteten schwerreichen Faulpelz, oder wie? Denen schenkt ja der Weihnachtsmann die nötige Zeit und das Geld...

Und dann wären da ja noch seine Lebenslauf-Lügen, so wie die, daß er jahrelang in der freien Wirtschaft gearbeitet hätte- in Wahrheit handelte es sich dabei um die Stiftung, die SEIN Vermögen verwaltet, dann wäre da noch die ominöse amerikanische Kanzlei, für die er gearbeitet haben möchte und die anscheinend garnicht existiert, und seine "Arbeit als freier Mitarbeiter einer Zeitung", die sich im Nachhinein als kurzes Praktikum entpuppte, sowie seine aufreibende soziale Arbeit im Aufsichtsrat eines Altenheims- laut Kollegen hat man ihn dort nie gesehen, es ging nur darum, mit seinem Namen werben zu können.

DAS ist Deutschlands Hoffnungsträger gewesen, der beliebteste Politiker Deutschlands- drauf geschissen!

Der Mann lügt, wenn er den Mund aufmacht.
Substanzlose, verlogene Selbstdarsteller haben wir hier schon genug im Reichstag herumhocken, die braucht kein Mensch.
Kommentar ansehen
12.05.2011 13:56 Uhr von Julia1958
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollte man jeden Politiker einsperren, der bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben hat, dann würden Bundestagsdebatten aus dem Knast übertragen werden.
Kommentar ansehen
12.05.2011 15:48 Uhr von insulaner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist fair? Zu Guttenberg in den Knast sperren? Nur , weil er abgekupfret hat???? Er ist und bleibt nicht der Erste ( Mervin-Koch, Tochter von Stoiber und wer weiß, wie viele noch dazu kommen werden).
Ich will ihn bestimmt nicht in Schutz nehmen, aber im Vergleich zu den Bänkern, die uns wirklichen Schaden zugefügt haben, ist das Vergehen von zu Guttenberg ein Klacks. Er hat weder dich noch mich geschädigt, aber die Finanzkrise spüren wir alle, weil wir die Suppe auslöffeln müssen.
Kommentar ansehen
12.05.2011 17:27 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
insulaner, man könnte natürlich auch Koch-Mehrin und die Stoiberella verknacken. DAS wäre dann fair, dann lernt das elitäre Pack vielleicht mal was draus...

Und daß die Banker so nett behandelt wurden, ist unter anderem ja eben Guttenbergs Verdienst- nicht umsonst hat man ihn genau wärend der "Bankenkrise" zum Wirtschaftsminister gemacht, trotz fehlender Qualifikation (die Verwaltung des eigenen Geldes qualifiziert wohl niemanden für einen der wichtigsten Ministerposten des Landes).

Eine reiche Krähe hackt der anderen halt kein Auge aus...also, ich wäre da großzügig: Guttenberg, seine Bankerkumpel, Koch-Mehrin und Stoibertochter...ab in den Bau!

(Ich weiß- nicht vorbestraft, also wenn überhaupt, dann Bewährungsstrafe, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen...)

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?