11.05.11 10:50 Uhr
 109
 

Ethik-Kommission: Deutscher Atomausstieg ist bis 2021 ohne Probleme machbar

Wegen der Atomkraftwerk-Katastrophe im japanischen Fukushima wurden vor einigen Wochen sieben deutsche Atomkraftwerke vorübergehend vom Netz genommen (ShortNews berichtete). Die Ethik-Kommission teilte jetzt mit, dass ein deutscher Atomausstieg ohne Probleme bis 2021 oder noch früher machbar ist.

"Die einstweilige Stilllegung der sieben ältesten Atomkraftwerke zeigt, dass die etwa 8,5 Gigawatt Leistung dieser sieben Kraftwerke und des Atomkraftwerks Krümmel ohne Probleme ersetzt werden kann", heißt es in einem Entwurf für den Abschlussbericht.

Am 30. Mai soll die Bundesregierung den Abschlussbericht erhalten. Anschließend will die Regierung am 06. Juni ein Gesetz beschließen, aus dem das Enddatum für die Kernenergie in Deutschland hervorgeht. Schlussendlich sollen dann am 08. Juli der Bundestag und Bundesrat darüber entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Kommission, Atomausstieg
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 11:08 Uhr von zocs
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was am Meisten nevt !!!! ist die bescheuerte Tatsache, das SN Autoren hauptsächlich BLÖD Zeitungsleser sind.
Ich will die BLÖD nicht als Nachrichten Quelle !!!!!
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:15 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ bertl058: genau das. schon diesen sommer müssen kohlekraftwerke die alten atomkraftwerke ersetzen. die folge ist eine massiv erhöhte ausstoßung von co2, aber das scheint ja die grünen nicht mehr zu interessieren. wie war das noch mit dem geheul über den klimawandel vor ein paar jahren.

und zur zeit beziehen wir auch schon ordentlich strom aus frankreich. doch darauf können wir nicht zählen. sollte irgendwann mal frankreich nicht genug strom haben, wird einfach der export von atomstrom an uns verringert. und dann können wir zusehen wie wir unseren strom kriegen.

btw: nahezu jeder experte etc. hat bisher gesagt, dass der strompreis dadurch höher werden wird (nur die höhe des preisanstiegs ist umstritten). und damit verbunden wurde auch immer wieder betont, dass wir unsere lebensqualität etc. in zukunft einschränken müssen.

ich habe prinzipiell nichts gegen den atomausstieg, nur sollte der vernünftig durchgezogen werden und nicht wegen einer dummen hysterie. jetzt will die politik innerhalb von 3 monaten zu einem plan für die nächsten 10 jahre kommen. das ist doch wahnsinn. durch panisches und kopfloses handeln ist noch nie was vernünftiges entstanden.
sowohl einkommensschwache familien als auch unsere chemieindustrie (in der energiekosten rund 30% - 40% der gesamtkosten ausmachen) mit ihren tausenden von arbeitsplätzen sind auf bezahlbaren strom angewiesen. sonst wird schaden entstehen, denn man nicht mehr rückgängig machen kann. die chancen für solch einen schaden stehen durch das gedankenlose und hektische rumgeschreie in politik und medien leider sehr hoch.
Kommentar ansehen
19.05.2011 21:26 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Theoretisch ist alles problemlos machbar.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invalide mit 27: Álvaro Domínguez beschuldigt Ärzte von Borussia Mönchengladbach
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Neue Nackt-Challenge auf Facebook


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?