11.05.11 09:14 Uhr
 3.854
 

Bürger sollen auf Streife gehen

Nach dem Willen der CDU sollen demnächst (nach dem amerikanischem Vorbild "Neighbourhood Watch") Bürger auf Streife gehen und so durch ständige Präsenz für Sicherheit und Ordnung sorgen.

Die Idee dahinter ist, dass die Bürgerstreife "rasch zu respektierten und geschätzten Ansprechpartnern im Kiez" wird, so die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth.

Als größtes Problem bezeichnet die CDU-Spitze in dem Entwurf die Kinder- und Jugendkriminalität gefolgt von Vandalismus, Sachbeschädigung und aggressivem Betteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sockpuppet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, CDU, Bürger, Streife, Ordnung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 09:14 Uhr von sockpuppet
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:18 Uhr von nostrill
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
"die Bürgerstreife "rasch zu respektierten und geschätzten Ansprechpartnern im Kiez" wird" muhahaha. von was träumt die nachts?

bei uns gibts sowas in der art, ich weiß nicht wen die da ranziehen, das sind alles irgendwelche kaputten leute vor denen sicher keiner "respekt" hat. mal davon ab was die überhaupt für befugnisse hätten...
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:20 Uhr von vorhaengeschloss
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
Gibt doch schon: genug gelangweilte Rentner die meinen für Recht und Ordnung sorgen zu müssen. Und das völlig ungefragt.
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:21 Uhr von sesh
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Genau. Statt Polizisten einzustellen (was bitter nötig wäre) gibt man das jetzt an die Privatwirtschaft weiter (inklusive Aufsichtsratposten für die Politiker die das beschlossen haben) oder rüstet die Bevölkerung paramilitärisch aus, mit entsprechenden Befugnissen einer Polizei.

Prost Mahlzeit.
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:22 Uhr von sesh
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
@vorhaengeschloss: "genug gelangweilte Rentner die meinen für Recht und Ordnung sorgen zu müssen. Und das völlig ungefragt."

Genau!
Und willst du solche Leute demnächst auch noch mit offizieller Befugnis rumlaufen haben? Ich lieber nicht...
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:23 Uhr von bono2k1
 
+35 | -7
 
ANZEIGEN
MIlizen? Na wunderbar - von Amerika lernen heisst Siegen lernen, wa?

Was für eine dumme Idee - was werden da wohl für Gestalten rumlaufen - lauter kleine Blockwarts....das freut den Deutschen!

Blockwart-Rentner und Garten-Nazis..na Mahlzeit....

[ nachträglich editiert von bono2k1 ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:35 Uhr von mobock
 
+25 | -14
 
ANZEIGEN
Bei uns ist es abends auch: immer sehr ruhig.

Nämlich dann, wenn Mustafa, Orhan und Nasenhaarn zusammen auf "Streife" gehen. Da werden schon mal die Leute gerne mit "Hey Alder, ich f.... deine Mutter" begrüßt.
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:42 Uhr von Hodenbeutel
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Mach ich gern 2std am Tag, wie wird dann das mit der bezahlung gehandhabt? oder...halt.. moooooment, wollen die etwa das ich die arbeit eines bezahlten polizisten für ganz umsonst mache?
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:52 Uhr von damien2003
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung die CDU könnte ja mit guten Beispiel vorangehen und für einen Monat diese Aufgabe übernehmen. Ich Wette das nach 1 Woche keiner mehr drüber reden will. Das ist wieder mal typisch für unsere Politiker, schieben immer mehr Leute ins Existenzminimum, schauen zu wie immer mehr Kriminelle sich hier breit machen und wer soll´s wieder richten der normal Bürger.
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:59 Uhr von RickJames
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das kann nur schief gehen...
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:01 Uhr von wordbux
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Fängt das Sommerloch schon an und die Hinterbänkler melden sich ?
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:06 Uhr von sesh
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
@mobock: "Nämlich dann, wenn Mustafa, Orhan und Nasenhaarn zusammen auf "Streife" gehen. Da werden schon mal die Leute gerne mit "Hey Alder, ich f.... deine Mutter" begrüßt."

Kacke, in welcher Unterschichten-Gegend wohnst DU denn? Mein Beileid. Da muss man sich ja beinahe fremdschämen.

Also wenn ich Abends spazieren gehe, und mir laufen Mitri und Nihat über den Weg, dann wird sich freundlich gegrüßt:
"N´Abend..."

Vielleicht solltest du mal überlegen in ein besseres Viertel umzuziehen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:20 Uhr von r3_Stefan
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenn wir Bürger das auch noch in die Hand nehmen sollen dann bin ich dafür das wir die Politiker abschaffen und das auch noch selber machen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:20 Uhr von mobock
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
@sesh: Du wirst es kaum glauben - DAS ist schon eine bessere Gegend. Hier fahren selbst die Prolls nichts unter DB 300 CDI.

Nur leider sind die dicken Wagen immernoch Eigentum der Bank und werden wohl auch nie abbezahlt werden können. Hauptsache einen auf dicke Hose machen!

Warum sollte ich umziehen. Ich wohne seit über zwanzig Jahren hier. Die, die größte Klappe und Klappmesser haben, sind erst kürzlich hier hineinmigriert worden. Sollen die doch in eine entsprechende Gegend ziehen, wo man sich noch in der Tarzansprache unterhält und sechzigjährige Mütter von anderen Leuten f...t. Soweit zu deren Ehre!
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:35 Uhr von Loxy
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Geil ich hoffe dann werden auch wieder diese tollen Dienstränge wie bei unserer letzten Hilfspolizei eingeführt...

"Rottenführer" und "Obersturmbannführer" hören sich einfach cooler an als bspw. POM (Polizeiobermeister) oder POK (Polizeioberkommissar) ganz zu schweigen von den alten Spitznamen die sehr schön die emotionalisierte Nähe der damaligen Straßenkämpfer unterstrichen haben.

Ich fände es unter nostalgischen Gesichtspunkten prima, wenn "Lumpenstich, Revolverschnauze, Gummibein und Schießmüller" wieder für Recht und Ordnung in deutschen Gassen und Gauen sorgen würden.

[Ironie]
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:41 Uhr von Grasweg
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Eine gute Idee: In Problemvierteln mit hoher Tendenz zur Gewalt und Vandalismus finde ich es durchaus angebracht. Ich würde mich freiwillig melden. In unserem Stadtteil kann es jedenfalls nicht schaden. Nur weiß ich nicht ob damit nun (nur) Frankfurt gemeint ist oder auch Hamburg. Hier brennen in letzter Zeit immer wieder Autos oder unschuldige landen unfreiwillig im Krankenhaus.
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:51 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vom Prinzip her nicht verkehrt Gabs bzw. gibts da nich in amerikanischen oder britischen Grossstaedten nicht die sogenannten Red Berrets?
Eine Gruppe von Menschen, die sich zusammengeschlossen haben, um an oeffentlichen Plaetzen auf Streife zu gehen.
Das hatte durchaus positive Wirkung auf die Bevoelkerung, die sich dadurch sicher fuehlte und vor denen jedermann Respekt hatte.

Das Problem ist aber, wenn ich richtig liege, dass die Truppe aus verschiedensten Bevoelkerungsschichten verschiedenster Abstammung bestand. Dadurch wurde eine ´laenderuebergreifende´ Zusammenarbeit und ein entsprechendes Verstaendnis gebildet, so dass jeder aus jeder Schicht und egal von welcher Abstammung sie zu respektieren wusste. Obs nun England oder die Staaten waren, sind diese dort in Grossstaedten weitaus laenger daran gewoehnt, verschiedenste Kulturen zu beherbergen und kennenzulernen, so dass sich dort eine Kommunikation zwischen den Kulturen weitaus einfacher gestalten laesst, als es hierzulande moeglich waere.

Hierzulande muesste sich dieses Verstaendniss erstmal herstellen lassen, um eine aequivalente Truppe zu gruenden. Ansonsten wird daraus nix anderes wie unauthoritaere Hobbyscherriffs oder ruepelnde Schlaegertrupps.
Kommentar ansehen
11.05.2011 11:04 Uhr von Floppy77
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sicherheit ist: Sache der Polizei, die wird dafür bezahlt den Arsch hin zu halten. Den Arsch sitzen die sich aber lieber im Sicheren platt. Dafür soll dann der Bürger die Prügel beziehen, der sich nicht einmal selber schützen oder wehren darf.

Den CDU Politiker der sich das erdacht hat sollte man zusammen mit seinen Parteifreunden einen Monat lang nachts in Neukölln streife laufen lassen, aber ohne Polizeischutz am Zipfel. Was man anderen aufbürdet, sollte man auch selber bereit sein zu tun.
Kommentar ansehen
11.05.2011 11:04 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: fällt mir dabei Police Academy 4 ein.
Lassards BGP Programm... LOL
Kommentar ansehen
11.05.2011 11:43 Uhr von freax
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das größte Problem: daran ist doch, dass sich dafür nur die Typen mit Blockwartmentalität melden. Alle anderen haben nämlich gar kein Interesse an dieser Form von "Recht und Ordnung". Wenn so ein Typ bei mir an der Tür klingelt, weil er denkt meine Musik wäre zu laut oder ähnliches, würde ich ihm sagen, dass er dann doch bitte die richtige Polizei rufen soll, ihm Hausverbot erteilen und die Tür vor der Nase zuknallen.

Wenn es um die wirklich wichtigen Sachen geht, wie schwere Körperverletzung, Sachbeschädigung etc. könnten diese Hilfssherrifs auch nichts unternehmen, sie würden nur selbst noch einen aufs Maul bekommen oder eben die richtige Polizei anrufen. Dafür braucht man aber weder eine Spaß-Uniform noch irgendwelche Befugnisse.
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:25 Uhr von a.berwanger
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@sesh: Zitat "Vielleicht solltest du mal überlegen in ein besseres Viertel umzuziehen. "

Frag Du Dich mal lieber in welchem Land wir leben, dass Leute überlegen sollten aus ihrer Gegend wegzuziehen weil irgendwelche [edit;prepina] meinen sie könnten schalten und walten wie sie lustig sind!!!!
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:31 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
die Bürgerwehr: wird doch typischerweise mit Rechtsradikalen besetzt, die mit Moltow-Cocktails und Steinen zu Asylanten Heimen ziehen, die durch die Stadt hetzten und totschlagen.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:43 Uhr von :raven:
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Reicht es nicht, dass wir schon die geistigen Rohrratten vom Ordnungsamt haben?

Was hier fehlt ist Zivilcourage, umgehende Bestrafung bzw. direkte Abschiebung von Straftätern und ausreichende Polizeistreifen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:43 Uhr von LocNar
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich dann ne richtige Knarre bekomme bin ich dabei ^^
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:02 Uhr von Addi83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
args die leute die das machen sind wieder die erster, die ins krankenhaus geprügelt werden... -.-

kann man bestimmt auch bald als 1€ job machen das ganze...

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?