11.05.11 09:03 Uhr
 212
 

Whitney Houston erhält Hausverbot auf Prince-Konzert wegen Drogenrausch

Die US-Sängerin Whitney Houston ist nun erneut durch ihren Drogenkonsum aufgefallen. Eigentlich ist sie seit einiger Zeit wieder in Behandlung, doch mit Töchterchen Bobbi Kristina hat sie nichts besseres zu tun, als im Rausch ein Prince-Konzert zu besuchen.

Im Rauschzustand wollte die Sängerin sogar auf die Bühne. Das war für die Crew zu viel und gab ihr Hausverbot für alle folgenden Shows. Ein Mitglied der Crew: "Wir wollten verhindern, dass sie sich selbst lächerlich macht!"

In der Therapie soll Whitney Houston den Absprung als Tagespatientin diesmal endgültig schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Droge, Konzert, Whitney Houston, Prince, Hausverbot
Quelle: www.mtv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?