11.05.11 07:12 Uhr
 10.382
 

Heutiger Untergang Roms vorausgesagt

Dottore Raffaele Bendani sagte schon 1979, dass Rom am heutigen Tag durch ein Erdbeben zerstört wird. Der sonderbare Naturkundler behauptete, dass er Erdbeben anhand Planetenkonstellationen vorhersagen kann, wann ein Erdbeben stattfindet.

1923 prophezeite er mehrere Erdbeben, eines auch in der Adria, welches auch stattfand. Er wurde daraufhin mit einem Rittertitel geehrt. Trotz Beschwichtigungen von Wissenschaftlern, dass man Erdbeben nicht voraussagen kann, schon gar nicht mit Bendanis Methode, sind Roms Bürger am verzweifeln.

Der Kampf zwischen Logik und schlechtem Gefühl veranlasst viele, am heutigen Tag nicht zur Arbeit zu gehen und Rom samt Familie zu verlassen. Für den Papst stellt sich die Frage "Quo vadis" gar nicht, er wird definitiv im Vatikan bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GoWithTheFlow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Erdbeben, Rom, Untergang
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 07:12 Uhr von GoWithTheFlow
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Das Epizentrum, soll sich angeblich unter der Peterskuppel befinden. Mittelalter versus Neuzeit - wenn das ganze vom Glauben eines sogenannten Propheten abhängig sein soll, marschieren wir wieder Richtung Mittelalter. Aber Logik war schon immer ein relativer Begriff.
Kommentar ansehen
11.05.2011 07:25 Uhr von GoWithTheFlow
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Noch eine kleine Anmerkung: "Quo Vadis" heißt soviel wie - "Wo gehst du hin", dass musste sich Petrus fragen lassen, als Rom brannte. Ging leider nicht mehr in den Artikel rein.
Kommentar ansehen
11.05.2011 07:40 Uhr von KamalaKurt
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Erdbeben in Rom ist verschoben worden, da ja angeblich ein anderer Wahrsager den Weltuntergang für den 21 Mai vorhergesagt hat.

Wer so ein Mist glaubt und sich verrückt macht, ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
11.05.2011 07:57 Uhr von traenen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
quatsch: ist genauso wie die behauptung das die erde unter geht... in jeden jahrzehnt bestimmt 1 mal ...

werd glauben tut, okay ... jeder soll da auf sein gefühl hören.
Kommentar ansehen
11.05.2011 07:58 Uhr von RegenCoE
 
+43 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Sorge ist ein italienisches Erdbeeben ... das kommt entweder garnicht, zu spät oder hat vergessen, die Zerstörung mitzubringen ... ;) (so hat mir das vor 2 Tagen ein befreundeter Italiener erklärt :P )
Kommentar ansehen
11.05.2011 08:43 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
rom gibts seit über 2700 jahren. ein größeres erdbeben hat es dort nie gegeben. warum sollte jetzt bzw. heute plötzlich ein solches kommen? wäre rom erdbebengebiet, hätte es sicher in der vergangenheit dort auch schon erdbeben gegeben.

es ist ja schon kurios, dass jemand behauptet, er könne erdbeben aufgrund von planetenkonstellationen voraussagen. aber dass er anhand von planetenkonstellationen sogar den genauen ort des bebens und sogar den exakten punkt des epizentrums vorhersagen kann, ist schlichter mumpitz.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 08:48 Uhr von Mario1985
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
RegenCoE: YMMD

KamalaKurt Weltuntergang ist lt. Vorraussagen von verschiedenen jetzt nicht mehr existierenden Rassen wie z.B. die Maya datiert auf den 21.12.2012. Das eigentlich schlimme dabei ist, dass verschiedene "Hochrechnungen" auf diesen Termin kommen. Alles zufall oder ist es doch was wahres?? hab letztens die Reportage auf N24 gesehen und dort war am Ende einer Zeitrechnungsperiode der Maya immer etwas schlimmes. beim letzten Ende brauch auf einmal eine Eiszeit ein. Das wurde wissenschaftlich bewiesen... Aber wer weiß was am 21.12.2012 passiert, vielleicht sterben wir alle aufgrund einer Katastrophe unvorstellbaren ausmaßes, aber vielleicht wird es auch einfach nur ein vorweihnachtlicher 21.12. wie es ihn schon tausendfach gegeben hatte. Also ich persönlich halte von diesen Panikmachen nichts, aber da wir alles Individuen sind, muss sich jeder Mensch einzeln damit auseinanderetzen und hinterfragen, "glaub ich das oder net" und dann entsprechend reagieren.
Kommentar ansehen
11.05.2011 08:52 Uhr von Nebelfrost
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@mario1985: von welchen "hochrechnungen", die "zufällig" mit dem termin übereinstimmen, sprichst du? ich kenne keine.

im übrigen... die eiszeit brach nicht an einem tag aus. das war ein prozess, der sich über jahre hinzog.
Kommentar ansehen
11.05.2011 08:58 Uhr von SvenHF
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Mathematik als Grundlage? @Mario1985

Verschiedene Hochrechnungen kommen auf den 21.12.2012...
Ich glaube kaum, das man irgendwelche "Brechenungen" als Grundlage für einen Weltuntergang nehmen kann. Das Datum besteht einfach aus Zahlen, die zufällig vor ca. 2011 Jahren als Stellenwert für unsere Zeitrechnung herhalten mussten. Da erzähl mir mal einer, das man anhand eines Datums und einer, warscheinlich völlig zusammenhanglosen Rechnung eines Stammes, errechnen kann, wann die Lichter aus gehen...
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:08 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Mario1985: "...dass verschiedene "Hochrechnungen" auf diesen Termin kommen."

Ich würde die nich Hochrechnungen nennen, sondern eher Rechentricks/-spiele. Man hat hier bewusst versucht, auf dieses Datum zu kommen.

"...beim letzten Ende brauch auf einmal eine Eiszeit ein."

Und da stand ich morgens auf und es war Eiszeit!
Du merkst, wie unsinnig allein diese Aussage ist?
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:10 Uhr von vorhaengeschloss
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Och nö, ich wollt mir Rom doch noch mal live angucken!
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:18 Uhr von Migg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jede Menge Vorhersagen: Was gab es nicht schon alles an Vorhersagen?

Egal, ob Nostradamus, Mayas oder Bibelcode. Nachdem das kritische Datum vorbei ist, gerät die jeweilige Prophezeiung in Vergessenheit oder wird einfach schnell neu interpretiert.

Ich kann die Leute in Rom trotzdem ein Stück weit verstehen, sicher ist sicher, also fährt man mal lieber weg, aber ich würde dennoch jede Wette halten, dass dort heute nichts passiert.
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:27 Uhr von LLCoolJay
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
SvenHF: Die Maia haben nicht den Weltuntergang prophezeit.

Sie hatten lediglich verschiedene Kalender (so wie wir z.B. den gregorianischen und julianischen).

Und einer von diesen "Zählungen" (wenn ich mich nicht täusche war es die sogenannte "lange Zählung") endet demnächst.

Des Weiteren gibt es keine einheitliche Übersetzung für diese Maia-Kalender.
Die populärste (vermutlich weil sie in greifbarer Nähe endet) Übersetzung endet mit dem 21.12.2012.

Das ist schon das ganze Geheimnis. Die Maia haben ein Kalendersystem das sich stark an Sternenkonstellationen orientiert.
Und es wiederholt sich alle ca. 3xxx Jahre.

Wenn ein Zyklus zu Ende geht, beginnt der nächste.

Von Zerstörung ist da erstmal keine Silbe zu lesen. Das ist eine Erfindung von Pseudowissenschaftlern und Hollywood.


Es ist aber richtig, das die Maia mit dem Ende des Kalenderzyklus nach 3xxx Jahren eine gravierende Wandlung für die Menschen verbinden.
Man kann es natürlich nicht genau auf Jahr und Tag festlegen, aber einige Dürreperioden, der Metoriteneinschlag bei Yukatan, Überschwemmungen, etc. könnten durchaus mit einem Ende dieser Zyklen zusammengefallen sein.
Da der Kalender sich aber, wie gesagt, an Sternenkonstellationen und dem Stand von Mond und Sonne orientiert ist einiges an Wahrheit natürlich nicht auszuschliessen.
Immerhin beeinflussen diese Himmelskörper die Meere hier auf der Erde und einiges andere.

Aber was passieren wird hat keiner vorhergesagt. Es könnte auch sein das an diesem Tag ein Weltfriedensvertrag unterschrieben wird, das Magnetfeld sich wie durch ein wunder neu aufbaut, eine neue alternative Energiequelle aufgetan wird, usw.

Aber selbstverständlich kann das auch alles erst in 200 Jahren oder später passieren... je nachdem wer den Kalender der Maia übersetzt hat.


So.. Das mal zu den Hollywoodschen Untergangsszenarien.
Kommentar ansehen
11.05.2011 09:32 Uhr von IceWolf316
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Migg: Bei Nostradamus ist eine interpretation allerdings auch sehr schwierig, da er seine Vorhersagen ja als Verse und verschlüsselt aufgeschrieben hat, da ihm sonst die Inquisition zu nahe getretten wäre.

Und wenn man vieles im nachhinein betrachtet, sind seine Verse auf manche Dinge sehr passend. Ich denke da an Napoleon und Adolf H. aus Ö. ehemalig Wohnhaft in B.

Ich habe mich mit Nostradamus so gut es geht beschäftigt, ich verstehe halt kein Französisch, und finde is rückwirkend schon sehr... intressant das seine Vorhersagen so treffend passen können. Allerdings wage ich zu bezweifeln, das wird die wirklich bedeutung seiner Zeilen wirklich kennen, den jeder Interpretiert sie anders. Daraus resultiert auch das die Glaubwürdigkeit dieses Mannes extrem leidet.

In meinen Augen ist er nur ein guter Arzt gewesen der in seiner Freizeit etwas zu sehr in seine Drogenkiste geschaut hat.

Ob man an solche Vorhersagen glauben mag oder nicht, bleibt jedem selber überlassen. Aber besonders bei dem Mayakalender ist auffällig das in unserer Zeit die häufigkeiten der Naturkatastrophen zu nimmt. Und wir Menschen besitzen kaum bis gar keinen Einfluss auf die Bewegung der tektonischen Platten.

Zu der vorhersage Rom würde heute untergehen. Ich denke, und das ist höchst theoretisch. das die SPannung zwischen zwei Platten so groß werden kann das eine der beiden irgendwo einen Riss kriegt, dies könnte ja theoretisch zu einem Erdbeben führen. Jedoch glaube ich, das dies schon ein unglaublicher Zufall wäre.

Zu allen Prophezeiungen sollte ich sagen das ich sie intressant finde, aber eher aus wissenschaftlich, theoretischer Sichtweise, glauben tue ich nicht an sie.
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:01 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja um noch: mal deutlich zu machen, Meine Aussagen im obigen Beitrag sind aussagen, die bei der Reportage getätigt wurden, diese habe ich nur sinngemäß versucht wiederzugeben.wie oben auch beschrieben, glaube ich persönlich nicht an solche Vorhersagen.

Das Problem bei solchen Sachen wie Nostradamus ist einfach, dass man dort i-was hineininterpretiert... Wie es bei Horoskopen auch ist. Schon mal überlegt warum Horoskope die im man voraus liest nicht stimmen, aber wenn man diese erst nachher liest dann auf einmal doch?? Weil der Mensch versucht dort einfach ein Bild zu erschaffen und interpretiert dann einiges hinein. Da diese Aussagen sehr allgemein gehalten sind. Und so wird es bei NOstradamus ähnlich sein. Adolf H aus Ö, ehmalig wohnhaft in B. können soviele Personen sein. Adolf Holzschuh aus Öttersheim, ehmalig wohnhaft in Bornheim oder oder oder. Im Nachhinein erscheint das nur als die einizige Lösung, dass ein Adolf Hitler aus Österreich(auch noch ein Land, keine Stadt wie man es wohl vermuten würde), ehemalig wohnhaft in Braunau gemeint ist. Was aber schlichtweg falsch ist, weil unser Gehirn damit nicht klarkommt, dass es auch andere Personen sein können und nicht unbedingt der kleine Schreihals, weil es sich dafür nur das Bild des dritten Reiches dafür einsetzt und nichts anderes. Daher meinen alle die Aussagen seien Richtig. Schon mal beim Wahrsager gewesen, wenn die über deine Vergangenheit gesprochen haben? Du interpretierst da i-was hinein, obwohl es sehr allgemein gehalten wird("vor 2-8 Jahren hatten sie eine schwere Krankheit" Etc) und dann überlegt man und findet i-was was da zutreffen könnte, wenns auch nur ne megaschlimme Grippe war.... Wir interpretieren es dahinein. von daher bin ich der überzeugung solche Prophezeihungen kein glauben zu schenken...

Noch mal n joke am Rande:
Warum sprechen alle anzeichen dafür, dass Jesus ein Student war??
Er trug langes Haar, trank regelmäßig Alk(Wein), wohnte mit 30 noch bei den Eltern und zu guter Letzt weil wenn er mal was tat, dann war es ein Wunder.
Kommentar ansehen
11.05.2011 11:01 Uhr von honey_js
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Maja Kalender etc: Also die Maja sagen ja ned den Untergang der Welt voraus sondern das Ende einer sozus. Epoche. Nach dieser Epoche wird eine "neue Welt" geboren. Die Menschen haben dann also quasi neue Interessen usw... also das muss kein Untergang sein sondern nur eine Verwandlung also große Veränderung... 2012 das Datum ist bei verschiedenen nicht mehr existenten "Gruppen" bekannt. Ja und wenn man diese Kalender an unser neues Kalendersystem anpasst dann kommt man zwischen Mai 2012 und Dezember 2012 raus... alles garned unbedingt unfug aber Untergang der Welt würd ichs au ned nennen! ;-))
Kommentar ansehen
11.05.2011 11:59 Uhr von IceWolf316
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mario1985: Du hast das anscheinend etwas zu wörtlich genommen mit Adolf H. aus Ö. wohnhaft in B. ;) So steht es natürlich auch nicht in den Centurien des Nostradamus. Ich wollte nut nicht direkt auf den Namen ansprechen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:43 Uhr von sevenofnine1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
maia-kalender... sind doch schon ausgestorben: Die Maia haben doch selber nicht das Ende ihres Kalenders erlebt.
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:11 Uhr von SvenHF
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LLCooJay: Du schreibst, das die Berechnungen Ca. Angaben sind, bzw sein können. Daher könnte es sein, das sich die Welt auch erst Ca. 200 Jahre nach genanntem Datum gravierend verändert. Aber vllt kann man diesen ganzen Maya-Wahn vergessen...denn, wenn die Vorhersage 200 Jahre später eintreffen kann, könnte sich ja auch 200 Jahre früher eintreffen. Denkt man mal 200 Jahre zurück, wird uns bewusst, dass wir jetzt schon in einer vollkommen neuen Welt leben... ;-)

[ nachträglich editiert von SvenHF ]
Kommentar ansehen
11.05.2011 13:20 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Sorge: Keine Sorge !!!
Nur der Papst kommt zu Schaden.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:11 Uhr von JohannesNepomuk Administrator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kann gut sein, dass Rom heute untergeht. Nämlich heute Abend, wenn die AS Roma im Pokalhalbfinale auf Inter Mailand trifft....
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:37 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Brandheiße News aus Rom! Es hat 28°C, die Sonne brennt, ist nur ein bisschen trüb.

Bisher kein Erdbeben. Kann aber noch kommen, der Tag hat ja noch 8,5 Stunden....


Ich nehme aber eher an, dass hier der AS Rom gemeint ist, wenn sie das Pokal-Finale verlieren....aber das findet in Mailand statt.... ;-)
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:47 Uhr von JohannesNepomuk Administrator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Stimmt, das Hinspiel war ja in Rom. Aber es ist erst das Semifinale ;)
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JohannesNepomuk: "Aber es ist erst das Semifinale ;)"

Stimmt....Rückspiel, oder?


Hey Tech (der mit den vielen Fake-Nicks), hier endlich ein Kommentar, bei dem ich nachweislich gelogen habe!
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:53 Uhr von JohannesNepomuk Administrator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Rückspiel. Das Hinspiel endete 1:0 für Inter.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?