11.05.11 06:08 Uhr
 581
 

NASA simuliert Erkundung eines Asteroiden unter Wasser

Die US-Weltraumbehörde NASA hat für den kommenden Oktober eine intensive Testphase des so genannten NEEMO-Programms angesetzt. NEEMO steht für "NASA Extreme Enviroment Mission Operations" und simuliert die Erforschung extremer Umgebungen, in diesem Fall die Erkundung eines potenziellen Asteroiden.

Weil Asteroiden wesentlich kleiner als der Erdmond oder Planeten wie der Mars sind, würde die kaum vorhandene Gravitationskraft zu einigen Schwierigkeiten führen: Die Astronauten müssten sich und ihre Fahrzeuge auf der Oberfläche des Asteroiden verankern, um die Untersuchungen durchführen zu können.

Die gestrigen Dienstag begonnene Vorbereitungsphase soll sicherstellen, dass die Tests im Oktober ordnungsgemäß und erfolgreich absolviert werden können. Auf dem Plan stehen dann auch diverse Konzepte für die bestmöglichen Verankerungsmethoden und die effiziente Sammlung von wissenschaftlichen Daten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, NASA, Asteroid, Expedition, Erkundung, Gravitation
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 06:08 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt komisch, aber Unterwasser-Umgebungen kommen den Bedingungen auf der Oberfläche eines Asteroiden noch am nächsten. Idealerweise müsste man solche Simulationen praktisch im Weltraum durchführen, aber dazu fehlen die technischen und finanziellen Mittel. Also begnügt man sich mit einem Kompromiss: Ähnliche Bedingungen zu einem unschlagbaren Preis, verglichen mit einer Simulation, die im Weltraum stattfindet.
Die NASA bietet übrigens einen Live-Stream der Unterwasser-Arbeiten an.
Kommentar ansehen
11.05.2011 08:33 Uhr von Odino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die gestrigen Dienstag begonnene Vorbereitungsphase soll sicherstellen, dass die Tests im Oktober ordnungsgemäß und erfolgreich absolviert werden können. Auf dem Plan stehen dann auch diverse Konzepte für die bestmöglichen Verankerungsmethoden und die effiziente Sammlung von wissenschaftlichen Daten. "

Hast du weitere Infos dazu, was genau im Oktober geplant/getestet werden soll?
Kommentar ansehen
11.05.2011 10:26 Uhr von monojack
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
armageddon vielleicht schon näher als erwartet?
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:45 Uhr von alphanova
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Odino: schau mal die Projekt Homepage an, da stehen einige Infos über die geplanten Tests

http://www.nasa.gov/...
Kommentar ansehen
11.05.2011 12:53 Uhr von Odino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke dir.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2017 bisher schon >1000 Migranten/Flüchtlinge auf dem Mittelmeer ertrunken
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?