10.05.11 22:47 Uhr
 294
 

Resistente Krankenhauskeime: Viel mehr Infektions- und Todesfälle als angenommen

Bisher ging man davon aus, dass rund 15.000 Menschen im Jahr wegen Krankenhauskeimen sterben. Außerdem nahm man an, dass es bis zu 600.000 Infektionsfälle gibt (ShortNews berichtete). Die Vermutungen sind jedoch falsch, da die Schätzungen auf einer Studie aus den 90er Jahren beruhen.

Wie man jetzt herausfand, sterben jährlich bis zu 30.000 Menschen an den Krankenhauskeimen. Außerdem gibt es sogar bis zu 700.000 Infektionsfälle. Weiterhin kommen die gefährlichen resistenten Keime mittlerweile immer häufiger auch in Pflegeheimen vor.

Deswegen fordert die Deutsche Hospiz Stiftung, dass Träger von Heimen und Krankenhäusern im Notfall haftbar gemacht werden. Besonders Pflegebedürftige sind von den Infektionen betroffen.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankenhaus, Infektion, Erreger, Keim, Resistenz
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2011 01:52 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Niederlande ist echt vorbildlich was MRSA: angeht, vermutlich sogar weltweit führend in der Bekämpfung. Andererseits finde ich finde ich diese Zahlen auch dahingehend zweifelhaft, dass MRSA und andere resistente Keime an sich selten der wirkliche Grund des Todes sind sondern nur Auslöser, quasi Staphylokokken als Sterbehilfe.
Kommentar ansehen
14.05.2011 23:21 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer-mehr-Krankenhaeuser-muessen-schliessen, Immer-mehr-Krankenhaeuser-muessen-schliessen, aber die meisten machen es gar nicht öffentlich, stattdessen etliche Zimmer dicht und verstecken sich hinter ihrer angeblichen ärztlicher Schweigepflicht.

http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?