10.05.11 20:07 Uhr
 202
 

Vor der Schwangerschaft sollten Frauen ihre Masernimpfung überprüfen

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) hat darauf hingewiesen, dass Frauen, die über Nachwuchs nachdenken, zuvor ihre Masernimpfung kontrollieren sollten.

Am Besten ist es, wenn sich Frauen mindestens drei Monate vor der Schwangerschaft gegen Masern impfen lassen. Im Verlauf der Schwangerschaft ist eine Impfung ausgeschlossen.

Für Frauen die sich in der Schwangerschaft mit Masern infizieren, besteht die große Gefahr einer Früh- oder Fehlgeburt. Darüber hinaus erhöht sich für die Frauen die Möglichkeit andere schwere Krankheiten zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Kind, Baby, Schwangerschaft, Impfung, Masern
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?