10.05.11 13:03 Uhr
 5.205
 

Vergewaltigungsopfer veröffentlicht Buch über 18 Jahre andauernde Leidenszeit

Jaycee Dugard, heute 31 Jahre alt, veröffentlicht ein Buch, in dem sie über ihre Erlebnisse berichtet, die Sie während jahrelanger Torturen erleiden musste.

Die damals Elfjährige wurde auf dem Weg zu einer Bushaltestelle von Phillip G. entführt und seitdem in einem Zelt und einem Schuppen gefangen gehalten und regelmäßig vergewaltig. Seine Frau wusste von der Gräueltat. G. hat sich vor zwei Wochen überraschenderweise schuldig erklärt.

Zwei Kinder sind aus den Vergewaltigungen hervorgegangen. Die junge Frau konnte durch Zufall im August 2009 gerettet werden. Garrido bekommt voraussichtlich eine lebenslange Haft und seine Frau 36 Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vergewaltigung, Buch, Veröffentlichung, Sklave
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2011 13:03 Uhr von SmittyWerben
 
+10 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:12 Uhr von keakzzz
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
ich warte schon fast auf die ersten Idioten hier, die ihr "Mediengeilheit" vorwerfen werden. *seufz*
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:19 Uhr von Flugrost
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
@autorenkommentar: Dein moralischer Standpunkt ist doch sehr zweifelhaft.
Unterscheidest du wirklich eine Vergewaltigung zu Recht und eine Vergewaltigung zu Unrecht und befürwortest dann eine Vergewaltigung aus Rache?
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:41 Uhr von Baran
 
+5 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2011 14:46 Uhr von weg_isser
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Aha. Philip G. = Philipp Garrido

@ keakzzz
Zur Aufarbeitung ist das Buch sicher nicht gedacht, sonst hätte sie es nur für sich schreiben können.

Es geht um Geld, ist ja auch nachvollziehbar...eine Ausbildung hat sie ja nicht, auf der sie aufbauen kann um ihr zukünftiges Leben zu bestreiten.
Kommentar ansehen
11.05.2011 15:22 Uhr von Kappii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Du hast doch keine Ahnung was es mit dem Zelt auf sich hat. Also musst du die Frau nicht als dumm darstellen.
Kommentar ansehen
11.05.2011 16:31 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Immer: diese unwissenden Leute die direkt MEDIEN GEIL schreiben ich gebe zu bei der Kampusch ist es das und das merkt man aber ansich ist so was nicht schlecht vor allem für das opfer da es sich damit auseinander setzt und das so verarbeiten kann!
Kommentar ansehen
12.05.2011 11:14 Uhr von KELEBEK-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal aus einer anderen Perspektive betrachtet, könnte ,man sagen das ihr Buch anderen Vergewaltigungsopfern mental helfen könnte.
Mediengeil? Ich würde sagen Powerfrau die genug Kräfte gesammelt hat und anderen Menschen versucht die Augen zu öffnen...
Kommentar ansehen
23.05.2011 22:35 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einem Zelt? Das hört sich ein wenig Merkwürdig an...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?