10.05.11 12:36 Uhr
 1.359
 

Wird Hartz IV bald in "Chancenförderungsgesetz" umbenannt?

Der Begriff Hartz IV wurde einst nach dem Miterfinder der Reform, Peter Hartz, benannt. Der Regierung ist seit einiger Zeit diese Bezeichnung unangenehm. So schlug einst Ursula von der Leyen vor, Hartz IV in "Basisgeld" umzubenennen, da der Begriff Hartz IV mit zu viel negativem Verbunden wird.

Von dem Bundesministerium der Justiz wurden nun Sprachwissenschaftler beauftragt, ein neues Wort zu kreieren, welches Hartz IV ablösen soll. Die Wissenschaftler kamen auf den Begriff "Chancenförderungsgesetz" oder kurz "ChaföG".

"Wir haben wegen der inflationären Verwendung der Bezeichnung Hartz IV immer mal wieder überlegt, ob es einen neutraleren Begriff dafür gäbe", so eine Mitarbeiterin des Justizministeriums. Sie sieht "Chancenförderungsgesetz" bzw. "ChaföG" als "eine denkbare Alternative".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hartz IV, Arbeitslosigkeit, Arbeitslosengeld, Hartz-IV-Empfänger, Umbenennung
Quelle: www.gegen-hartz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2011 12:49 Uhr von Paul_W
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
same shit...different name oder so ähnlich ? , und was solls bringen ?

das macht das Harz Geld auch nicht attraktiver oder Harzer "beliebter", wenn ihr wisst was ich meine..

GANZ TOLLE LÖSUNG!
Kommentar ansehen
10.05.2011 12:50 Uhr von Framewire
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
ChaföG: Hört sich an wie "Schafscheiße und Örgs" zusammen. Als wäre es mit einer Umbenennung getan. Wir haben wirklich nur noch unfähige Politiker!

[ nachträglich editiert von Framewire ]
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:02 Uhr von Raptor667
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
vorallem was soll der scheiss kosten? Stellt euch mal vor wieviele Vordrucke, Anträge etc neu gedruckt werden müssen weil ein neuer Name benutzt wird.
Und wie Paul_W schrieb....anderer Name gleiche Scheisse.
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:07 Uhr von opheltes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
lol: ich hätte es leecherchancegsetz genannt
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:07 Uhr von dagi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
passt zu der regierung das hilfsgelder nach einem kriminellen vorbestraften genannt werden!!! und es gibt noch einige die mit ihrem namen für solche gelder herhalten können!!!
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:16 Uhr von Freggle82
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mit unserem Steuergeld wird denen nie langweilig: Und wenn dann ChaFöG auch wieder negativ belegt ist, dann suchen wir wieder ein neues Wort oder wie?
Neue Kunstwörter erschaffen ist wohl einfacher als dafür zu sorgen, dass es ausreichend Arbeitsplätze gibt, die auch ordentlich bezahlt werden.

Wenn schon mit den ganzen negativ belegten Worten aufgeäumt wird, dann bitte auch gleich das "Arbeitslosengeld" in "Jobcenteraußendienstbeschäftigtengehalt" umbenennen.

Für weitere Vorschläge bin ich offen.
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:23 Uhr von Nobody-66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum nennt man nicht einfach das kind beim namen? es gibt nämlich keine hartz 4 empfänger! es sind empfänger von ALG2!
die reform nennt sich nur hartz 4 und betrifft auch andere bereiche.

nur die medien nennen es ( immer noch ) falsch. und die politiker wissen selber wohl nicht mehr, wie es richtig heisst, drum der gedanke, es anders zu nennen.
aber die paar millionen euro haben wir doch für eine umbenennung. die medien zu verpflichten, es einfach richtig zu nennen, wäre ja zu einfach.....
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:28 Uhr von Nobody-66
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Yourpapi: du hast ja voll die ahnung. viele von den empfängern gehen 8 stunden am tag arbeiten. und dennoch bekommen sie aufstockende leistungen, weil der verdienst einfach nicht reicht.
und es sind auch viele kinder unter leistungsempfängern dabei, die noch nicht wirklich arbeiten können. aber es zeigt nur wieder, wie informiert doch viele sind. hauptsache erstmal zutreten
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:29 Uhr von Weitblick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Begriff Hartz4 ist doch neutral: Begriff Hartz4 ist doch ein neutraler Begriff.

Macht doch keinen Unterschied wenn sich einer als "hartzer" oder als "chaföger" outet.
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:37 Uhr von TwoTurnTablez
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Titel angegeben. Bitte gib einen Titel an. Unglaublich wie verflucht nutzlos diese Regierung ist. Wenn juckt bitteschön der Name?
Hartz4, Arsch5, ChaföG, who gives a fuck?
Die Umbenennung kostet sicherlich auch wieder unzählige Millionen.... Ist ja nicht deren scheiss Kohle.....
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:46 Uhr von 16669
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wer hat sich das nur wieder ausgedacht? was hat "hartzIV" mit "chancenförderung" zu tun. die meisten haben doch gar jkeine echte chance mehr, um in die arbeitswelt hinein zu kommen, denn entweder sind sie nicht ausreichend qualifiziert oder schon viel zu lange in der arbeitslosigkeit, um den alten job wieder aufnehmen zu können.

egal, wie sie es nennen wollen. hartzIV ist und bleibt armut auf rezept!
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:53 Uhr von minismartie
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Yourpapi: Ich hab bis gestern abend noch gedacht Hartz IV sei wenig. Als ich dann mal irgendwann ab 20:15 durch die Kanäle gezappt habe, blieb ich bei Teenie-Mütter auf RTL2 hängen.

"Silvana (17) und ihr Freund Dominik (19) gründen eine Bedarfsgemeinschaft. Sie erhalten dadurch jeweils 332 € und für ihre neugeborene Tochter 215 € Leistungen. Die Miete sowie Strom wird auch vom Jobcenter gezahlt."

(Vielleicht hab ich mich um 1-2 € verhört.)

Ab da hab ich fast im Roten gedreht. Mein Freund geht 8 Stunden arbeiten, oft auch Wochenends und Feiertags und dafür erhält er Ausgleichstage, keinen Wochenendaufschlag oder sonstwas - wir haben verdammt nochmal fast 130 € weniger! Und der hat wirklich keinen schlechten Job.

Wir haben dafür im Gegensatz dazu UNSEREN Flatscreen selbst bezahlt, unsere teure Wohnzimmereinrichtung, sowieso die ganze Wohnungserstaustattung sowie Renovierungsgeld oder Baby-Erstausstattung haben wir selbst gespart und gekauft und keinen Zettel ausgefüllt und dann am Monatsanfang ein paar Hunnis mehr draufgehabt! Ich lass mich nicht mehr verschaukeln, dass man von HartzIV nicht ordentlich leben könnte, wir fressen hier nur Gutfried und trinken Markencola! Wir qualmen uns dafür aber auch nich die Hucke weg oder saufen!

Ich krieg hier jetzt vielleicht Minusse, aber wie weit ist es schon, dass man HartzIVer beneiden kann!

In meiner Familie sind fast alle HartzIV-Empfänger, ich weiß also, wie sowas aussieht und nein: da ist keiner bei, der nach 30 Jahren Arbeit seinen Job verloren hat. Das Bild, was ich von denen habe ist ein anderes, als hier immer propagiert wird.

Entweder haben sich die Leute mit 18 gleich ein Kind anhängen lassen (oh, ich hätte an einer Hand 10 von der Sorte hier für euch zum anschauen) oder sie sind einfach SCHLAU genug, um zu sehen, dass Arbeiten gehen heutzutage was für Dumme ist.

Man sollte sie also nicht HartzIVer oder Chaföger nennen sondern "die wahren Brains" oder sowas.

[ nachträglich editiert von minismartie ]
Kommentar ansehen
10.05.2011 14:07 Uhr von suschu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja @minismartie: Wenn es so klug es den ganzen Tag nur rumzugammeln und dafür Geld einzustreichen...ok fürs Bankkonto ist es vllt. in ordnung aber bestimmt nicht für das Selbstwertgefühl.

Es gibt solche und solche...Hartz 4 ist manchmal zu wenig und manchmal zu viel das stimmt wohl ..aber zu sagen es sei dumm noch arbeiten zu gehen ist ne komplett falsche Aussage, habe nen Kumpel der seit 4, Monaten Arbeitslos ist...der würde töten um endlich wieder sich nützlich machen zu können ^^.
Kommentar ansehen
10.05.2011 14:09 Uhr von Nobody-66
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@minismartie: strom wird nicht seperat bezahlt, weil er schon in der regelleistung enthalten ist.
wer mit den rund 330-360 euro + angemessene miete auskommt, soll doch weiter so machen. es gibt genug leute, denen es nicht reicht und die gerne arbeiten wollen. aber wenn keine arbeit da ist, kann man diese halt nicht beschäftigen. und diese musterfälle in den medien kann man nicht (immer) mit der realität vergleichen.
denn würde es auch mal solche berichte über steuerbetrüger geben, sind ja auch alle arbeitnehmer nicht automatisch steuerbetrüger. oder?
Kommentar ansehen
10.05.2011 14:15 Uhr von lou-heiner
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
minismartie: "Silvana (17) und ihr Freund Dominik (19) gründen eine Bedarfsgemeinschaft. Sie erhalten dadurch jeweils 332 € und für ihre neugeborene Tochter 215 € Leistungen. Die Miete sowie Strom wird auch vom Jobcenter gezahlt."

(Vielleicht hab ich mich um 1-2 € verhört.)"

verhört?
nein.
wie üblich sind leute wie du desinformiert.

323 pro person
215 das kind
abzüglich 164 euro kindergeld
macht.
697 euro für 3 personen. aber natürlich ist das eine riesensumme von der man super leben kann. vor allem windeln und babykost sind ja spottbillig.

wieso wird immer behauptet es wird strom bezahlt?
das ist bullshit.
auch gibt es keinen tv oder urlaub, renovierungskosten oder telefon und internet usw.

und wenn du angeblich noch weniger geld hast als diese kleine familie dann würd ich mal zum amt gehen. dir steht geld zu.

aber das gelaber von leuten wie dir ist immer das selbe. angeblich habtr ihr alle weniger als diese leute. nur stimmt das nie.

wie armselig müssen menschen wie du sein das sie solch kleinen leuten das schwarze unterm nagel nicht gönnen?
Kommentar ansehen
10.05.2011 14:26 Uhr von Weitblick
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ lou-heiner: Wenn minismartie mit weniger Geld als dem H4 Satz bestens zurecht kommt, könnte man wohl doch davon ausgehen, dass der bestehende Satz ausreichend ist.

Sie will vielleicht auch gar nicht zum Amt gehen, obwohl sie könnte. Nicht alle wollen den "das steht mir doch zu" Gedanke ausleben. Mit wenigen auf eigemem Füßen zu stehen ist mitunter schon viel Wert als Geld von anderen abzufassen.
Kommentar ansehen
10.05.2011 14:31 Uhr von CommanderRitchie
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Oh mann .... Leute - bleibt mal locker Da tönen wieder mal einige herum, dass die Hartzer zu viel Geld bekommen, nicht Arbeiten wollen, falsch Haushalten, usw. natürlich mit der Argumentation, dass man ja selber durch Arbeit nicht soviel Geld bekommt wie die Hartzer erhalten.
Das ist eine Kruz an sich ........

1. Hartz 4 Gelder sind ja anscheinend von der Regierung so berechnet, das man in diesem Wohlstandsland gerade so über die Runden kommt.
2. Alle die da rufen "die sollten mal Arbeiten gehen" - wo sind sie denn, die vernünftig bezahlten Vollzeit-Arbeitsplätze - bei denen man nicht zum Sozialamt gehen muß, weil der Lohn nicht zu Leben reicht .... ??
3. Wer sich beschwert, dass er mit seiner Arbeit nicht mehr bekommt als ein Hartz 4rer - der hat doch in seinem Leben ebenfalls etwas verkehrt gemacht ..... (und den Schmus, von wegen "ich bin Stolz darauf arbeiten gehen zu können" .... da lach ich aber - spart es euch. Ja - gaaannnzz Toll, am letzten Ende der Entlohnungskette zu stehen, während Chefe mal wieder die neue S-Klasse in Luxusausführung bestellt hat)
4. Sind die Hartz 4 Neider selbst finanziell wohl "nicht ganz auf der höhe" - weil - wer genug Geld bekommt, dürfte sich an den Hartz 4 Auszahlungskriterien nicht großartig stören.
5. Scheint es einfacher zu sein, auf sozial schlechter gestellte Personengruppen herumzuhacken, als selbst an seiner finanziellen Situation etwas zu ändern.
Geht doch hin zur Gewerkschaft und kämpft um Mindestlöhne in Deuschland, geht zu euerem Chef und fordert mehr Geld, streikt doch mal für mehr Gerechtigkeit in der deutschen Arbeitswelt !!
Aber nein..... da fehlt es dann an "Arch in der Hose" - da hält man dann doch lieber die Schnauze - hat man doch Angst, das die, welche die arbeitende Bevölkerung in der unteren Entlohnungskategorie unserer Arbeitswelt kräftig auspressen, einen selbst in den Hintern treten - nicht wahr ???
Ja ja .. nach unten Treten - nach oben Buckeln ... und Sonntags am Stammtisch große Sprüche klopfen - wie erbärmlich !!

Statt sich hier gegenseitig zu zerfleischen - sollte man gemeinsam vorgehen gegen:
brikäre Arbeitsplätze, unterbezahlte Arbeitsplätze, ausbeuterische Unternehmen, raffgierige Manager, unfähige Politiker, gegen eine zwei-Klassen Gesellschaft, usw. ..... (da gibt´s noch genug zu tun.)

Da wird schon Minusgeklickt ..... aber ja - so ist das eben, wenn man den Menschen den Spiegel des Lebens vors Gesicht stellt !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
10.05.2011 14:38 Uhr von Nobody-66
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Weitblick: aber ist es den auf andere anwendbar, wenn ein paar wenige mit dem geld auskommen?
ich habe als single eine stromrechnung von 15 euro monatlich. soll aber jetzt jeder mit so einem geringen verbrauch auch leben müssen/können? wohl eher nicht.

und kindergeld wird auch minismartie beantragt haben und auch bekommen. ist geld vom staat wie ALG2 auch. aber manche haben ja dann eine doppelmoral und beantragen ALG2 nicht, weil sie ja nicht dem staat auf der tasche liegen wollen.
Kommentar ansehen
10.05.2011 14:46 Uhr von SpEeDy235
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das bringen? die leute bekommen doch sowieso keinen job und sind weiterhin vom steuerzahler abhängig.
vielleicht sollte die regierung mal lieber sehen das arbeitsplätze entstehen, wovon man auch leben kann. damit meine ich nicht das man 2.000 € netto im monat verdienen muss, es sollte aber zum leben reichen.

was kostet die umbennung wieder? 2 millionen oder mehr? alles steuergelder, die deutschland nicht hat!
Kommentar ansehen
10.05.2011 15:05 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...alleine schon deswegen, weil das Wort zu lang oder für manchen Bürger zu zungenbrecherisch ist, wird die Bezeichnung "Hartz4" auch zukünftig benutzt werden. Vielleicht nicht von den politisch korrekten Leuten, aber von den Normalbürgern. Und auch die neue Bezeichnung wird früher oder später negativ belastet sein.
Kommentar ansehen
10.05.2011 15:10 Uhr von Nobody-66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jalapeno. so ähnlich *g*
ich habe keinen kühlschrank und keinen fernseher.
nicht etwa, weil ich es mir nicht leisten kann, sondern ich brauche es einfach nicht/zu selten.
auch habe ich keine "stillen" stromfresser. und dann kommt man auf diesen betrag. aber deiner aussage nach, kann mein verbrauch nicht einfach mal so auf andere umgelegt werden. genauso wenig wie "ich lebe mit weniger geld, da müssen es die ALG2 empfänger auch können"
Kommentar ansehen
10.05.2011 15:14 Uhr von CommanderRitchie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz 4 umbennen ?? Wenn ich mich recht zurück erinnere ... dann hat die Regierung bzw. einige "Volksvertreter" ja selbst zum schlechten Image von Hartz 4 beigetragen. Nach "Stammtischmanier" wurde die arbeitende Bevölkerung von der Regierung gegen die "Hartz 4er"
aufgehetzt !!
Ein Beispiel gefällig:
"CDU-Politiker Frank Steffel, kritisierte, dass die Bildungsgutscheine nicht gut angenommen werden, weil "sie nicht für Alkohol und Nikotin" gebraucht werden können"

Alles Klar ?? Jetzt muß das ganze einen neuen namen bekommen - damit man sich bei der nächsten Wahl mit "hervorragenden politischen Leistungen im sozialen Bereich" rühmen kann.
Wie besang Grönemeyer es mal: " Gemeinsam sind wir Mächtig - Mit den Reichen können wir Prächtig - die Armen wollen nur an ihr Geld - wir schützen und nähren uns redlich - und werden wiedergewählt ..... Wie recht er hatte !!
Kommentar ansehen
10.05.2011 15:14 Uhr von wrazer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
:-D Man sieht, Umbenennen löst alle Probleme: wenn Deutschland dann endlich genug verschuldet ist benennen wir uns einfach um und alle Probleme sind gelöst....
Kommentar ansehen
10.05.2011 15:23 Uhr von kostenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CommanderRitchie: besser kann man das ganze nicht zusammenfassen. danke :)
Kommentar ansehen
10.05.2011 15:48 Uhr von minismartie
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist mir vollkommen Wurst, dass ihr denkt, HartzIV wär wenig, ich finde, dass es das nicht ist!

Mein Freund verdient 2000 € Brutto. Kind ist unterwegs.

Wir haben, wenn man alles denkbare abzieht (2 Handyverträge, Strom, Telefon, Miete, Nebenkosten) noch 695 € übrig. Davon kann man gut essen, uns bleibt eine Menge übrig und wir haben trotzdem Geld für ein monatl. Playstation 3-Spiel oder mal einen Tag Futtern bei KFC! (jammi)

Ich kann nur von den Hartzern reden, die ich sehe und das sind nicht die, von denen ihr hier spricht! Ich sehe nur die Asis... Und dafür muss man nicht mal den Fernseher anmachen!

Irgendwer meinte grade, dass das Kindergeld abgezogen wird. Nein, es wird nicht abgezogen, es wird einfach abgerechnet - das ist ein Unterschied. Das Geld ist da, es heißt nur anders! Was wollen die denn? Dass man denen das Kindergeld, HartzIV-Satz UND das Elterngeld auf nem Silberteller überreicht?

Heutzutage gibts jeden scheiß in Discounter-Preisen... Eine Windel kostet ca. 14 Cent (wenn man nicht die Markenpampers nimmt). 6-8 Windeln am Tag, das macht 1,12 € für Windeln am Tag, das auf den Monat gerechnet sind ca. 33 € für Windeln. Anziehsachen kriegt man in Gebrauchtwarenläden, im Internet usw. Ich hab selbst hier gebrauchte Sachen, die aussehen wie neu, 2 RIESIGE Tüten, für grade mal 30 € zusammen und mein Kind wird das erste halbe Jahr zu essen haben, weil ich es stillen werde.

Zack, Essen, Kleidung, Hygiene des Kindes ist sicher. Man muss auch keine Feuchttücher kaufen, sondern wie wärs mal mit einem wiederverwendbaren Waschlappen, den man leicht waschen kann und nicht einfach Geld für die Tonne verschwendet, obwohl man sich mal so 5-10 lappen kaufen kann und die dann immer in der rotation hat zum waschen. is viel gesünder für babys arsch, aber nee. das muss ja nach blume riechen da unten.

erstlingsausstattung kann man beim amt beantragen, sind glaub ich so durchschnittlich 500 €. wir haben alles nigel-nagel-neu für 600 gekauft. da wird sich sicherlich genug gebrauchtes und gutes kram finden lassen, damit man sich sogar für 3 kinder eindecken könnte. aber wieso nach was gebrauchtem suchen? das wäre ja anstrengend? man muss ja alles neu haben, egal wers bezahlt, ne?

Wer hat vorhin gemeint, dass man kein Renovierungsgeld bekommt? Eine aus meinem geburtsvorbereitungskurs (18) will jetzt zuhause ausziehen, kind kommt in einem monat. hat vom amt 219 euro zum renovieren bekommen, 600 € für wohnungsausstattung, 500 € für erstlingsausstattung fürs baby + ihren monatlichen satz. es IST so, ich hab den scheiß bescheid gesehen. was macht die? die rennt los, zu poco domäne und kauft sich tapeten mit rosenmuster für 10 euro die rolle und regt sich auf, dass die beim amt halsabschneider wären, wie man denn mit 219 € die wohnung fertig machen soll, wenn man nicht mal gute tapete bekommt. Soviel zu dem thema...



Wenn die verantwortungsvollen Muttis die Kippe ausm Maul lassen würden, könnten sie sogar fürs erste halbe Jahr die Babynahrung sparen, aber man hat ja heutzutage angst, dass sie dich Brüste durchs Stillen verändern. (3 Mütter haben das zu mir gesagt, nie einen Job von innen gesehen) Außerdem ist man (inoffiziell) nicht in der Lage, die Sucht nach Nikotin für das Kind zu bekämpfen.

(Ich habs selbst durch, 40 Kippen am Tag, 8 Jahre lang! und ich habs auch gepackt)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass wirklich alle Hartzer sich scheiße vorkommen. Ich kenne genug, die es gut finden, wie es ist... Wenn man jetzt aus einer Top-Schicht kommt, wo jeder im Freundeskreis 2k netto verdient, okay. Aber in manchen Städten gibts flächendeckend Jobcenter-Leistungen. ^^ Da haben sehr viele deiner Freunde den ganzen Tag Zeit, so wie du.

Ich sehe es nur daran, dass mein Freund 40 Stunden weniger Zeit für seine Familie hat, pro Woche... Manchmal sogar noch länger, wenn mehr ansteht.

Mir fällt aber auch grad auf, dass das hier kaum das Thema ist. Das Thema ist der Name für eine Sache, die sowas wie Arno Dübel fördert. Auch wenn das jetzt hier nicht hinpasste, mir platzt einfach langsam der Kragen. Und ich frag mich oft, wo das, was hier so gezahlt wird, nicht reicht. Ich sehe nur Hunderte und aberhunderte an euros, die gezahlt werden! und die leben anscheinend sehr gut damit. nur weil sie nich jeden monat 300 € bei H&M lassen können, ist hartz IV nicht gering. Nicht da, wo ich herkomme.

[ nachträglich editiert von minismartie ]

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?