10.05.11 12:28 Uhr
 99
 

Nvidia kauft den Chiphersteller Icera

Der Konzern Nvidia, der unter anderem für seine Grafikkarten und Chipsätze bekannt ist, will seine Position auf dem mobilen Markt ausbauen. Um dies zu bewerkstelligen, wurde nun der britische Mobilfunkchip-Hersteller Icera übernommen.

Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben das Vorhaben bereits abgesegnet, womit dem Kauf nichts mehr im Wege steht. Icera hat sich auf die Herstellung von Baseband-Chipsätze spezialisiert und verfügt über gute Beziehungen in der Branche

Mit diesem Schritt möchte Nvidia den Druck senken, der durch das Konkurrenzgeschäft bei den Grafikchips entstanden ist. So soll nun verstärkt auf die mobilen Tegra-Prozessoren gesetzt werden, die durch die neuen Baseband-Sätze optimiert werden sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frioaf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Hersteller, Chip, Nvidia, Chiphersteller
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rapper K.I.Z starten Schlagerprojekt namens "Die Schwarzwälder Kirschtorten"
Bangkok: Hype um deutsche Küche
Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?