10.05.11 09:39 Uhr
 2.634
 

Radioaktive Strahlung kann nun mittels einer Digitalkamera gemessen werden

Bei Astrofotografen und Satellitenherstellern ist es schon seit Langem bekannt, das radioaktive Strahlung die Bildsensoren von Digitalkameras beeinträchtigen kann. Jetzt nutzt eine Software von Microsoft diesen Effekt, um die Strahlung messen und bewerten zu können.

Die neue Software von Datinf funktioniert allerdings bislang nur mit einigen Canon Spiegelreflexkameras. Funktionieren soll das Ganze recht einfach. Eine 30 Sekunden Aufnahme ohne Objektiv und mit aufgesetztem Kameradeckel soll reichen.

Mittels der Software sollen die Bilder dann ausgewertet und bewertet werden. Eine genaue Angabe der Strahlung ist bislang nicht realisiert worden. Es werden lediglich Punkte vergeben, die die Strahlung bewerten soll. Messergebnisse sollen schon ab zwei Mikrosievert angegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Strahlung, Radioaktivität, Messung, Digitalkamera
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil