10.05.11 09:26 Uhr
 2.190
 

USA: Mann ohne Gesicht bekommt komplette Gesichtstransplantation

In den Vereinigten Staaten kann ein Mann wieder lächeln. Die Rede ist von Dallas Wien. Der gebürtige Texaner ist bei seiner Arbeit in Kontakt mit einer Starkstromleitung geraten.

Sein komplettes Gesicht wurde verbrannt und entstellt. 15 Stunden lang dauerte die OP an, die ein Team aus 30 Spezialisten vom Brigham and Women´s Hospital in Boston durchführten, um Nerven, Nase, Munde und Lippen wieder herzustellen.

Seine Nerven fangen langsam an zu rehabilitieren. "Das erste, was ich deutlich riechen konnte, war die Lasagne aus der Krankenhausküche", gab er an. "Das kann sich niemand vorstellen, aber es roch einfach köstlich."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Mann, Gesicht, Operation, Transplantation
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2011 09:55 Uhr von __x
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab ihn vor wenigen Monaten erst in einer Tv-Dokumentation gesehen. Sah wirklich schlimm aus; das kann man sich garnicht vorstellen wenn einem Menschen Mund, Nase, Ohren und Augen komplett fehlen, was man sich ähnlich der Szene in Matrix 1 sehen kann.

Alles Gute und möge er bald genesen.
Kommentar ansehen
10.05.2011 11:00 Uhr von Lommels
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Habe den jungen Mann eben im TV(N24) gesehen, jetzt sieht er fast wieder normal aus! Es dauert aber noch 7-9 Monate bevor die ganzen Muskeln und Nerven wieder richtig funktionieren.
Ein wenig fühlen kann er schon, Gerüche wahrnehmen ebenfalls.

Leider kann gegen seine Blindheit nichts gemacht werden, aber das mit dem Gesicht ist schon viel wert.

PS: Die ganze Operation wurde vom US Militär bezahlt. Damit wollten sie in Kenntnis bringen was man für verwundete Soldaten noch machen kann!
Kommentar ansehen
10.05.2011 13:15 Uhr von SheMale
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2011 16:44 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Freut mich für den Mann Ich habe es gestern auf N24 (oderN-TV) gesehen, schon eine Wahnsinnsleistung, was die Chirurgen dort vollbracht haben.

Ich war gestern wirklich schockiert, als ich den Mann gestern (zum ersten Mal) so gesehen hatte, wie er vorher ausgesehen hat.

Jetzt kann man ihm nur weiterhin gute Besserung wünschen.
Kommentar ansehen
10.05.2011 18:29 Uhr von Asatrua
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch mal eine schöne Nachricht aus der weiten Welt.
Da kann man ihm nur alles Gute wünschen und hoffen, das er seine 2. Chance(kann man das jetzt so nennen???) auch nutzt.
Manchmal ist es gut, Gott spielen zu können.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?