09.05.11 23:33 Uhr
 229
 

New York: UN-Mitarbeiter entdecken in der Elfenbeinküste mehrere Massengräber

In einem Stadtteil von Abidjan haben Angestellte der Vereinten Nationen einige Massengräber gefunden. In ihnen befanden sich 68 Tote.

Insgesamt waren es zehn Gräber. In einem davon waren 31 Leichen vergraben, in einem anderen 21 Tote. Die UNO schätzt, dass es sich hauptsächlich um Männer handelt.

Es wird vermutet, dass alle diese Menschen von Sympathisanten des nicht wiedergewählten Präsidenten Laurent Gbagbo ermordet wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Mitarbeiter, UN, Elfenbeinküste, Massengrab
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar