09.05.11 17:16 Uhr
 181
 

Bonn: Unbekannte bewerfen Autos mit Steinen

In Bonn haben unbekannte Täter am Samstag von einer Fußgängerbrücke aus Steine auf mindestens vier vorbeifahrende Autos geworfen.

Der Sachschaden liegt bei 4.500 Euro. Laut Angaben der Polizei konnten die Täter von Zeugen nicht richtig erkannt werden, da es dunkel war. Umrisse ließen erkennen, dass ein Täter wahrscheinlich eine Kapuzenjacke trug und es sich vermutlich um Jugendliche handelt.

Gestern Abend wurden wiederholt Steine geschmissen. Eine Frau musste notbremsen, nachdem ein Stein ihre Windschutzscheibe zerstörte. Ob es sich um dieselben Täter handelt, ist noch unklar.


WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Jugendliche, Bonn, Stein, Brücke, Zeuge
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2011 17:34 Uhr von Major_Sepp
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Das: gleiche ist mir 2003 auf der A5 passiert. Wäre um ein Haar drauf gegangen dabei...

Irgend so ein "missverstandener" Jugendlicher hat mein Auto bei 110 Sachen mit einem 2,5 Kilo Pflasterstein getroffen.

Windschutzscheibe durchschlagen, knapp an meinem Kopf vorbei gerauscht.

Das ist alles andere als ein Kavaliersdelikt und wird dementsprechend zurecht auch als Mordversuch geahndet...
Kommentar ansehen
10.05.2011 05:59 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Mawisto Egal ob du recht oder Unrecht hat. Solche pauschale Vorurteile macht man nicht. Deshalb musst du dich auch nicht wegen der Minus wundern.

Ich kann nicht verstehen, wie man so etwas tun kann. Man muss doch damit rechnen einen Menschen dabei zu töten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?