09.05.11 14:19 Uhr
 351
 

Polen: Geheimakten über Regisseur Roman Polanski geöffnet

Der Regisseur Roman Polanski wurde in Polen lange vom Staatsicherheitsdienst beobachtet und man legte eine 111-seitige Akte über ihn an.

In dem Dossier ist zu lesen, dass der damalige Parteichef Wladyslaw Gomulka bei einem Film Polanskis voller Wut einen Aschenbecher auf die Leinwand geschleudert hatte.

Die Partei nannte seine Werke "intellektuell flach" und gefährlich pessimistisch, denn sie könnten die Jugend verwirren. Polanski ahnte bald, dass er aus seiner Heimat fliehen müsse, denn "In der Volksrepublik Polen hätte er weder ´Tanz der Vampire´, ´Rosemaries Baby´ noch ´Chinatown´ machen können,"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Polen, Regisseur, Roman Polanski
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
40 Jahre Flucht: Polen will Auslieferung von Regisseur Roman Polanski neu überprüfen
Krakau: Starregisseur Roman Polanski wegen altem Vergewaltigungsfall verhört

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2011 19:00 Uhr von freax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt was hier später mal rauskommt, wer heute so alles überwacht und über wen eine Akte angelegt wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
40 Jahre Flucht: Polen will Auslieferung von Regisseur Roman Polanski neu überprüfen
Krakau: Starregisseur Roman Polanski wegen altem Vergewaltigungsfall verhört


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?