09.05.11 13:39 Uhr
 427
 

Potsdam: Signal in Straßenbahn lässt Hörgerät durchbrennen

Wenn in Potsdam kurz vor dem Türschließen das Signal ertönt, brennen schon mal Hörgeräte durch. So bei einer älteren Potsdamerin geschehen.

Ein Musiker meint, dass der "Dur-Dreiklang" in den Ohren schmerzt und wesentlich schlimmer als bei einem Konzert wäre.

Der Verkehrsbetrieb erklärte, dass der Fahrer die Lautstärke nicht regulieren könne, da dies "in der Werkstatt eingestellt" wird. Der Ton an sich dürfe, so der ein Sprecher, aber auch nicht zu leise sein.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Potsdam, Straßenbahn, Signal, Hörgerät
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2011 13:46 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wie geht das denn ??

Seit wann hört man das Abklingeln der Bahn auf der Hörhilfe und wieso brennt dann was durch ??

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?