09.05.11 13:13 Uhr
 487
 

Bei der Behandlung von übermäßigem Achselschweiß Botox mit Lidocain mischen

Übermäßiges Schwitzen unter den Armen ist für die Betroffenen höchst lästig. Therapien gibt es wenige. Die Applikation von Botox in die Achselhöhle ist eine davon. Da sie nach drei bis neun Monaten wiederholt werden muss, ist der Schmerzfaktor bei der Behandlung ein wichtiges Kriterium.

Bislang wurde Botulinumtoxin (BTX), das als weißes Pulver erhältlich ist, in Salzwasser aufgelöst und danach eingespritzt. Um den Nadelschmerz zu dämpfen, kann eine Salbe mit einem Lokalanästhetikum (meist Lidocain) appliziert werden, was aber mit einem Zeitverlust von etwa 20 Minuten einher geht.

Ein türkischer Forscher hat nun vorgeschlagen, das BTX gleich mit Lidocain zu mischen und so zu applizieren. In einer Studie mit acht Patienten hat er seine Idee getestet und ist zum Schluss gekommen, dass BTX in Zukunft bei der Behandlung von Achselschweiß immer mit Lidocain gemischt werden sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Behandlung, Botox, Mischung, Achsel
Quelle: blog.swissestetix.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2011 13:21 Uhr von Big-E305
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich gebe mal hier einen tip: in der apotheke ein kleines fläschen YERKA (alum. chlorid) 10€ holen, abends vor dem schlafengehen auf die betroffenen stellen tupfen, ein bisschen warten (juckt ein bisschen) das ganze 3 mal in der woche wiederholen und kein tropfen achselschweiss kommt mehr auf die kleidung...

fertig
Kommentar ansehen
09.05.2011 13:26 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich darüber: das Betroffene Tipps für Betroffene geben..besser geht es nicht...

Auch das kann SN..finde ich klasse..!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
09.05.2011 18:39 Uhr von raterZ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aluminium: ist ein schwermetall und wird auch über die haut aufgenommen.
das ganze ist giftig, und absolut nicht zu empfehlen!
Kommentar ansehen
10.05.2011 01:40 Uhr von Moriento
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: Du bist eindeutig der gefährlichste Troll hier (Sarkasmus konnte ich leider nicht finden). Mit so einem irreführenden Nick solche gefährliche Unwahrheiten zu verbreiten, das hat ja schon fast strafrechtliche Relevanz (spätestens dann, wenn sich wegen deinem Beitrag jemand schwer vergiftet).

Natürlich ist Alu ein Schwermetall, und natürlich ist es auch giftig (Antidot Deferoxamin).

Echt perfide Technik, die Unwahrheit mit falschen Assoziationen zu spicken, um deren vermeintliche Korrektheit zu untermauern. Du solltest wirklich mal darüber nachdenken, ob du diese Schiene weiter fahren möchtest. Vielleicht haben einige Leute, die hier mitlesen, weniger Verständnis für diese, dir zu eigene, Eigenart.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?