09.05.11 12:11 Uhr
 1.834
 

USA: McDonald´s bietet 50.000 neue Jobs - über eine Million Bewerber

Die Fast-Food-Kette McDonald´s hatte angekündigt, am 19. April mit einer Aktion 50.000 neue Mitarbeiter in den USA einzustellen (ShortNews berichtete).

Nun wurde bekannt, dass sich für die neuen Arbeitsplätze eine Million Menschen beworben haben. Aufgrund der enormen Bewerberzahl und der Unterbesetzung beschloss man schließlich, 62.000 Leuten eine Beschäftigung zu geben, was 24 Prozent mehr Stellen sind, als ursprünglich ausgeschrieben waren.

Allein in Florida kamen auf 4.300 Stellen 100.000 Bewerbungen. In Chicago wollten 75.000 Leute einen der 2.000 Jobs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Arbeitsplatz, McDonald´s, Fastfood, Bewerber
Quelle: www.allgov.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2011 13:18 Uhr von Shoiin
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
2x "über eine Millionen Bewerber": mich würd ma interessieren. ob die checker irgnen eignungstest oder so bestehen mussten. ist leider nicht die einzige derartige news heute..
Kommentar ansehen
09.05.2011 17:25 Uhr von JesusSchmidt
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
armselig den yankees muss es ja extrem schlecht gehen, wenn sie sich in massen für solche kack-jobs bewerben.
Kommentar ansehen
09.05.2011 17:36 Uhr von Perisecor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ JesusSchmidt: Warum ist das ein "Kack-Job"?

McDonalds zahlt ganz gut, man kann aufsteigen und ist krankenversichert.

Ist übrigens auch in Deutschland ein relativ gut bezahlter Job. Dafür, dass man absolut nix können muss.
Kommentar ansehen
09.05.2011 18:15 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die: sich da bewerben, gehen davon aus, dann im Schlaraffenland zu arbeiten: den ganzen Tag nur Essen, bis zum Platzen ;-)

Jeder Bewerber sollte erst mal 1 Woche lang im Umkreis von 5 km eines McDonalds-DriveIn die Strassen von deren Müll reinigen. Und die da kaufen, sowieso.
Kommentar ansehen
09.05.2011 19:00 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das sind 20 bewerbungen auf einen job für den man keine qualifizierung braucht - ist in einem land mit massenarbeitslosigkeit und kaum sozialsystem doch eher eine unterdurchschnittliche quote
Kommentar ansehen
09.05.2011 19:22 Uhr von Chuzpe87
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind eine Millionen Leute ohne Perspektiven. Glückwunsch.
Kommentar ansehen
09.05.2011 19:57 Uhr von LocNar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@chuzpe87: Aber immer noch besser als arbeitslos auf der Straße rumzuhängen, oder ?
Kommentar ansehen
09.05.2011 20:02 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@LocNar: Klar ist das besser als arbeitslos zu sein. Das ändert aber nichts an meinem obigen Kommentar.
Kommentar ansehen
10.05.2011 19:37 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chuzpe87: Ok, du magst Recht haben mit deinem ersten Kommentar, aber bedenke mal, mit jeder hat Eltern die einem eine Ausbildung finanzieren können, also gibt es jede Menge an Menschen, die froh sind einen solchen Job zu bekommen.

Also weniger, wie du es sagst, Menschen ohne Perspektiven sondern eher Menschen ohne Chancen.

Und gerade diese Menschen sind froh dort unterzukommen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen
Studie: Was Tinder-User wirklich wollen
Sogar R2D2 kam zur Trauerfeier von "Star Wars"-Star Carrie Fisher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?